VeldenDrei Feuerwerke in Serie: Tourismusort in der Kritik

Gemeinde Velden genehmigte im Juli mehrere Feuerwerke für Privatfeiern im Schlosshotel. Debatte um Notwendigkeit erneut entfacht.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das Feuerwerk in Velden zählt alljährlich zu Silvester zum Höhepunkt © Elisabeth Peutz
 

Drei Privatfeiern innerhalb von zwei Wochen heizen im Tourismusort Velden die Debatte um Feuerwerke erneut an. Zwischen 17. und 30. Juli wurden ausgehend vom Schlosshotel Velden Feuerwerke entzündet. Staus an der Seepromenade und zugleich Beschwerden aus der Bevölkerung waren die Folge. "Diese drei Feuerwerke sind die einzigen, die wir in Velden heuer genehmigt haben. Sie wurden im Rahmen von Privatfeiern im Schlosshotel entzündet und zogen auch Hunderte Touristen und Einheimische nach draußen", sagt Bernhard Pichler-Koban, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Velden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

shaba88
0
3
Lesenswert?

Kommentar

armseliges Tourismuskonzept

Dissentio
4
19
Lesenswert?

Feuerwerke sind völlig unnötig und nicht mehr zeitgemäß...

...genauso wie das Rausschießen bei runden Geburtstagen... Hört's endlich auf mit dem Sch🍦...

lamagra
3
17
Lesenswert?

Es ist einfach nur zum Lachen...

...wenn sich hysterische Leute bei einem Feuerwerk über Feinstaub beschweren oder über Klimaschutz!
Besonders wenn man neben einer Autobahn lebt, auf welcher hunderte LKW pro Stunde verbeirauschen!
Würde Ö die LKW auf die Schiene verbannen, hätten wir über Nacht sämtliche Klimaziele erreicht. Ab das getraut man sich ja nicht!
Da verbietet man viel lieber der Bevölkerung den Individualverkehr.

gonde
0
2
Lesenswert?

Na ja, wenn man Äpfel mit Birnen vergleicht....

.

gonde
7
20
Lesenswert?

Feinstaub, Lärmbelästigung, das interessiert die Veldener nicht, denn die sind ausschließlich mit Geld einnehmen beschäftigt!

.

joektn
2
10
Lesenswert?

Tourismus

Das Land Kärnten ist eh schon lang mein Tourismusland mehr. Vor ein paar Jahren hatten wir noch über 16 Millionen Nächtigungen, inzwischen sind wir bei unter 9 Millionen (vor Corona) angekommen, Tendenz weiter stark fallend. Kärnten wird sich also sowieso umorientieren müssen beim Thema Tourismus. Velden also auch.

joektn
3
20
Lesenswert?

Tja für die Reichen und Schönen

Gibt es wohl immer Ausnahmen und die schei** sich nichts bezüglich Umwelt etc.
Der liebe Tourismus Chef ist einfach feig um sowas nicht grundsätzlich zu verbieten.

dude
5
36
Lesenswert?

Um den Herrn Bundeskanzler zu zitieren:

Genau diese Form von Entertainment ist "steinzeitlich" und daher absolut nicht mehr zeitgemäß!