Mitarbeitermangel Wörthersee-Gastronomie in Hochsaison zu Ruhetagen gezwungen

Personalmangel zwingt Kärntner Gastronomie in die Knie. Hunderte offene Stellen alleine am Wörthersee, Betriebe müssen tageweise schließen. Hotspot Velden vor großen Herausforderungen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Betriebe suchen händeringend Mitarbeiter © Fotolia
 

Die Fakten lassen sich nicht mehr schön reden, eine Lösung scheint in weite Ferne gerückt. Den gastronomischen Betrieben in Kärnten geht die Luft aus. Der Grund dafür ist ein Mitarbeitermangel, der sich durch alle Bereiche und Lokalitäten zieht.

Kommentare (50)
GustavoGans
3
1
Lesenswert?

Sorry wegen der falschen Bezeichnung

Für was stehen sie überhaupt in der Diskussion.
Weiter unten schreiben sie, dass die mir kein Wort glauben (Auf ihre Antwort warte ich immer noch).
Sind sie dafür, dass Mitarbeiter in der Gastro korrekt bezahlt werden oder nicht?

Guccighost
1
1
Lesenswert?

Manchmal schreibt herr Gucci

und manchmal die Frau Gucci
also es stimmt schon dass der KV Lohn eines Kochs eine Frechheit ist.
Jeder Kocht müsste mind. 2500 netto verdienen bei der schweren Arbeit.
Aber dann kostet er den Betrieb im Monat mit Urlaub 13. und 14. Gehalt Lohnsteuer SV usw min 5000,--
wie soll das ein. Betrieb stemmen ?
mit den Preisen die wir haben.

Edlwer
6
36
Lesenswert?

Warum nur...

... die Angestellen mit minimal-Lohn abspeisen und selber nicht wissen wohin mit dem verdienten Geld.
Da wundern sich die Unternehmer warum sie keine Facharbeiter bekommen, und auch keine Lehrlinge!
Das gilt ja nicht nur für Gastro, auch diverse Handwerksbetriebe die jammern, keine Facharbeiter zu bekommen!
Es gibt halt mittlerweile viele Alternativen, wo man gut Geld verdienen kann. Diese Möchtegern-Top-Unternehmer werden da halt auf der Strecke bleiben.
Alternative: freut euch auf die Roboterhotels! Dann kommen auch die ehemaligen Kellner und Köche wieder und verdienen gutes Gelt, halt eben als Programmierer und Servicetechniker!

Manuhe
5
51
Lesenswert?

Gehaltsniveau

Nur so zum Nachdenken: ich komm auch ursprünglich aus der Hotellerie, vor knapp über 10 Jahren habe in Vollzeit sogar weniger verdient, als ich heute mit 20 Stunden bekomme, seitdem wurde der Kollektiv um knapp 300,- brutto angehoben, d.h. heute würde ich Vollzeit im Hotel ziemlich das gleiche haben wie aktuell mit 20 Stunden fernab der Gastro... darüber sollten sich die Arbeitgeber Gedanken machen! Ich hätte beinahe einen Hotel-Job angenommen, lt. Einstufung OHNE Anrechnung der vorhandenen Praxisjahre, kollektiv bezahlt....

Balrog206
22
9
Lesenswert?

Dann

Bitte welcher Job is das den wo du mit 20h über 2000€ verdienst ?

Manuhe
1
6
Lesenswert?

2000 🤣

2000?? Knapp 1300,- brutto vor 10 Jahren... heute 1575,- unterster Service-Kollektiv....

Guccighost
5
5
Lesenswert?

@Balrog

Die lügen alle

SeCCi
1
13
Lesenswert?

geh bitte

als ob ~4k brutto SO viel wären...

GustavoGans
2
13
Lesenswert?

Als Fluglotse

kommst da zB. hin bzw. drüber.

hithere
22
15
Lesenswert?

Und was, wenns Ams weniger großzügig wäre

Ist wohl eher so dass der Staat mit seinen Unterstützungen Leute fördert die gerne am Wochenende selbst fortgehen statt arbeiten und lieber den Sommer im Freibad genießen als zu arbeiten. Wird sich auch dann ändern wenn der Staat geiziger wird weil ihm die Geschröpften fehlen wenn die weniger Einnahmen hanen. Das wird dann auch die Gesundheits und Pensionskasse treffen für alle auch die Beamten weil an Investitionen gespart werden wird. es ist absehbar.

Civium
2
25
Lesenswert?

Es ist traurig, dass Löhne nicht höher sind wie das

Arbeitslosengeld!

Xervus
4
4
Lesenswert?

Fake News.

Bitte keinen Blödsinns schrieben. Außerdem verwendet man hier als und nicht wie.

Lepus52
7
61
Lesenswert?

Diese Branche ist selber schuld!

Jammern ohne Ende und Abzocken, wo es geht. Eine vernünftige Betriebsführung wird keine Probleme haben. Wir haben genug Arbeitslose. Aber die möchten auch im September und Oktober eine Arbeit haben. Die Spitzen im Sommer sollten mit Praktikanten/innen aus den diversen Schulen abgefedert werden können. Jammert nur weiter, das ist die Sprache der Wirtsleute und Kaufleute!

VH7F
4
10
Lesenswert?

Die Inflation wird weiter steigen,

weil gutes Personal wird mittelfristig mehr verdienen.

GustavoGans
1
58
Lesenswert?

Einfach Mal

bei der Stellenausschreibung anstatt " Verdienst 1.575 brutto + Überzahlung möglich" lieber gleich "Verdienst 3.000 brutto" schreiben. Dann werden sich auch Mitarbeiter melden.

PS:
Es gab letztens in der Kleine Zeitung tatsächlich Mal ein vernünftiges Inserat, wo der Arbeitgeber den potentiellen Keller gleich 3.000 Euro brutto anbot und nicht wie üblich diese erbärmlichen 1.575 brutto plus Überzahlung möglich.

Ich gehe davon aus, dass der Arbeitgeber sich einen guten Kellner unter zahlreichen Bewerbungen aussuchen konnte.

GordonKelz
54
5
Lesenswert?

Der Wirt findet weder Koch noch Kellner...

zusätzlich soll er für die Behörden den Polizisten machen in der Corona Kontrolle, es drohen sonst Strafen von € 500,- ???
Sofort einstellen!
Gordon

GustavoGans
2
59
Lesenswert?

Was soll ich dazu sagen

Als ehemaliger langjähriger Mitarbeiter in der Gastrobranche hagelte es 2017 für mich nur Absagen (lag vielleicht an meinen Alter von ca. 50 Jahren).
Und dabei zähle ich mich zu den guten Mitarbeitern (bringe Umsatz ohne Ende, mache Überstunden ohne Ende und bin nie krank).

Gut, nachdem mich die Gastro nicht mehr wollte, habe ich umgesattelt (ohne AMS Umschulung).
Heute verdiene ich um vieles mehr als der Gastro.

Und obwohl ich sehr, sehr gerne in der Gastro gearbeitet habe, bringt man mich maximal gegen den doppelten Verdient gegenüber 2017 dorthin zurück.

Guccighost
20
1
Lesenswert?

Du gibst

Keine genauen Angaben.
Ich glaube dir nicht was du schreibst

GustavoGans
1
8
Lesenswert?

Was genau

glaubst nicht?
Und was genau machst du beruflich, dass du der Meinung bist mir nicht glauben zu können?

Guccighost
12
1
Lesenswert?

Als Was hast

Gearbeitet

heiglbims
0
56
Lesenswert?

Vielleicht

einmal bei sich selber schauen. Zuerst Mitarbeiter kündigen statt in Kurzarbeit schicken und dann jammern. Die Bezahlung ist das nächste Kriterium. Keine Nachtzulage, keine Wochenendzulage, dafür wenig Grundlohn. Warum will denn niemand zurück? War selbst im Gastgewerbe tätig, liebe den Beruf, aber leider sind die Voraussetzungen nicht ideal. Von familienfreundlich gar keine Rede.

Manuhe
0
6
Lesenswert?

Mindestlohn

Nicht einmal Einstufung nach Berufsjahren.... und wirst arbeitslos fallen noch mal 40% weg, kriegst schon Aufstockung auf Mindestsicherung wennst Glück hast...

robertpustritz
0
51
Lesenswert?

Jahrelang

lieber billige Arbeitskräfte aus dem Osten geholt, selber nicht ausgebildet und jetzt jammern. Zum Leben ist es sich mit den Gehältern plus Trinkgeld ausgegangen. Viele haben aber dann gesehen, dass sich das Trinkgeld nicht unbedingt gut aufs Arbeitslosengeld bzw. die Pension auswirkt.

shaba88
7
22
Lesenswert?

Kommentar

Meine Güte, in 4 Wochen ist eh wieder alles vorbei, so ein Theater

shaba88
3
53
Lesenswert?

Kommentar

Und Übrigens sind natürlich alle anderen schuld, selbstkritisch ist diese Gutsherrenbranche definitiv nicht

Kommentare 26-50 von 50