Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

VillachHistorische Stadtführung gibt es nun online

Das erfolgreiche Theaterprojekt, „Spurensuche – Eine entführte Geschichte“ ist eine inszenierte Stadtführung der Stadt und des TURBOtheaters. Coronabedingt gibt es diese nun auf der Homepage der Stadt Villach als Video-Version.

© KK
 

„Spurensuche – Eine entführte Geschichte“ ist eine spezielle Stadtführung in Form eines Theaterstücks. Das Projektbüro der Stadt Villach und der Verein TURBOtheater haben es gemeinsam entwickelt, um die historische Aufarbeitung des Holocaust und politische Bildung für Jugendliche attraktiv zu gestalten. „Die szenisch inszenierte Stadtführung ist bei Schülerinnen und Schüler sehr gut angekommen und ein wichtiger Teil unserer würdevollen Gedenkkultur“, sagt Bürgermeister Günther Albel (SPÖ).

Coronabedingt ist derzeit ein Besuch und das Erleben dieses Theaterstücks natürlich nicht möglich, daher haben das Projektbüro und das TURBOtheater eine Videoversion davon gedreht. „Ein Stadtgärtner, der auch eine blühende Phantasie hat und außerdem die Gewaltgeschichte der Stadt sehr gut kennt, trifft im Schillerpark auf Schülerinnen und Schüler. Er nimmt sie mit auf eine exklusive Stadtführung, bei der sich diese unterhaltsam mit verschiedenen Facetten der Gewaltgeschichte Villachs auseinandersetzen müssen“, erklärt Stefan Ebner, Chef der Theatergruppe.

„Wir als Stadt wollen alle Möglichkeiten nutzen, um die historische Aufarbeitung auch weiterhin zugänglich zu machen. Die virtuelle Stadtführung ist ein moderner Beitrag dafür“, sagt Bürgermeister Albel.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren