Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

VillachKärnten Therme mit massiven Einbrüchen

Die Kärnten Therme in Warmbad ist seit 3. November zum zweiten Mal geschlossen, die Mitarbeiter in Kurzarbeit. Besucherzahlen sind 2020 auf die Hälfte gesunken, Förderungen nur bedingt erfolgt.

Kärnten Therme Villach Warmbad © (c) Weichselbraun Helmuth
 

Auch für die Kärnten Therme in Warmbad war das Jahr 2020 bitter. Von 13. März bis 6. Juli musste sie aufgrund der Covid-19-Pandemie geschlossen werden und seit dem 3. November ist der Betrieb erneut stillgelegt. Voraussichtlich bis Ende Jänner. „Zählt man alles zusammen, kommen wir auf rund 25 Wochen, die wir im Vorjahr gesperrt hatten“, erklärt Marketingleiterin Michaela Zebedin. Die rund 35 Mitarbeiter der Therme sind in Kurzarbeit, „gekündigt werden musste aber bisher niemand“.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren