Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Wetterprognose für VillachEine Schlechtwetterfront kündigt sich langsam an

Am Samstag zeigt sich zunächst noch öfter die Sonne, im Tagesverlauf ziehen allerdings dichte Wolken auf. Es wird zunehmend kühler.

© (c) dpa-Zentralbild/Patrick Pleul
 

Am Samstag wird der Zwischenhocheinfluss langsam wieder schwächer und vom Westen her nähert sich eine Schlechtwetterfront. Sie löst in der Folge eine Tiefdruckentwicklung über Oberitalien aus. Nach der Auflösung einiger Nebelbänke in den Niederungen zeigt sich vorerst noch öfter die Sonne. Später am Tag ziehen dann jedoch vom Westen her zunehmend dichtere Wolken auf und in der Nacht zum Sonntag nimmt die Bereitschaft zu Regengüssen zu. Die Temperaturen steigen tagsüber auf Werte nahe 17 Grad. "In der kommenden Nacht wird es dann zum Teil sehr feucht sein und zunehmend kühler und somit sinkt die Schneefallgrenze teilweise bis unter 1500 m Seehöhe", prophezeit der Meteorologe Reinhard Prugger.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.