Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Villach80 Gäste nach Privatparty in Quarantäne

Vier Infizierte nach Party in Villach - unter ihnen ein Gastronom. Auch ein Stadtrat ist in Quarantäne, Stadt richtete eigene Teststation ein.

Aufnahmen von Freitagabend vor dem Lokal in Villach
Aufnahmen von Freitagabend vor dem Lokal in Villach © KK/Privat Ortner
 

Acht Neuinfektionen mit dem Coronavirus vermeldete das Land Kärnten Mittwoch. Vier davon entstammen einer privaten Party vom 31. Juli in Villach. Das Contact Tracing läuft, allen 80 Partygästen, darunter auch der Villacher Gesundheitsreferent Stadtrat Christian Pober (ÖVP), wurde Quarantäne verordnet. "Bei der Feier handelte es sich um einen privaten Hauskirchtag, der alle Jahre stattfindet. 80 Gäste waren geladen, viele davon wurden bereits getestet, die Ergebnisse liegen noch nicht vor", sagt Alfred Winkler, Leiter der Behördenverwaltung Villach. Gerd Kurath, Leiter des Landespressedienstes, verweist auf weitere Informationen im Laufe des Tages.

Kommentare (63)

Kommentieren
wollanig
6
34
Lesenswert?

Ach ja, David,

was meinst mit VGH? Villacher Gasthaus oder so?

rglanzer
3
89
Lesenswert?

Warum der Titel Privatparty?

Warum wird hier immer von einer Privatparty gesprochen? Klingt für mich fast nach einem juristischen Klimmzug. Denn wenn ich auf die HP des Betriebes sehe steht dort ganz groß: Haus-Kirchtag Kirchtagssuppe, Grillhendl, Musik … schauts vorbei! vom 29.07.2020 bis 01.08.2020
Da es sich um eine Gastronimiestätte handelt, denke ich nicht das hier von "privat" die Rede sein kann?
Wenn man sich dann zusätzlich die Bilder ansieht, scheint das Menschengedränge ähnlich dem bei einem "normalen" Kirchtag zu sein. Warum steht also im Artikel, dass die Stadt nichts machen kann? Es fand angeblich alles auf privatem Grund statt. Ich kenne die Grundaufteilung ja nicht, aber es macht den Anschein, dass die Leute bis hinter zur Markthalle gestanden sind. Das gehört echt alles dem Lokalbesitzer...WOW!!

Wäre nicht ein wenig mehr "Eigenverantwortung" angebracht, solange diese Krankheit nicht behandelt werden kann?

wollanig
2
19
Lesenswert?

Der Wirt hat sich 3 Tage vorher

auf ein Privatparty/Gartenparty eines "bekannten Unternehmers" angesteckt!! Bei der waren 80 geladene Gäste! Ist ja nicht so schwer zu verstehen. Und jetzt hat man die Befürchtung, dass er am kirchtag seines 29er alle infiziert hat! Alles klar? Zur Gartenparty braucht man sich nur die Kleine anschauen. Ist leicht zu finden.

chatrouge
3
59
Lesenswert?

so verliert man jedes Vertrauen

Am Video ist klar ersichtlich, dass viel mehr als 80 Leute auf öffentlichen Grund bei einem gewerblichen Betrieb feiern. Aber die Behörde spricht von einer Privatfeier und das man nichts machen könne. Zustände wie am Balkan.
Als Urlauber verliert man so jedes Vertrauen über die Versprechen unserer Politik zu sicheren Urlaub in Österreich!

wollanig
8
86
Lesenswert?

Diese ....... von

einem Gesundheitsstadtrat hat unverzüglich, ohne wenn und aber, zurückzutreten. Und wenn er nicht freiwillig geht, ist er, wie man so schön sagt, mit nassen Fetzen .....!!!

jaenner61
3
87
Lesenswert?

na wenns eine privatparty

auf privatem grund war, sollen die schicki mickis auch den test privat bezahlen 🤔

wollanig
0
14
Lesenswert?

Die Privatparty

war 3 Tage vorher. Dort hat der Wirt sich abgesteckt.

wollanig
0
9
Lesenswert?

an....

.

helmutmayr
5
58
Lesenswert?

Villach definiert sich

durch Fasching und Kirchtsag. Ich hoffe, die Kirchtsgsnarren, allen voran der Herr Krankheitsstadtrat zahlen den Test selber.
Die Abstandsregeln wurden jedenfalls nicht eingehalten.
Glück, das Anschobers Juristen so schwach sind. Sonst gäbe es dafür auch noch eine Starfe.
Wärs nicht so traurig, ich würde laut lachen.

GanzObjektivGesehen
0
44
Lesenswert?

Alle 80 geladenen Partygäste....

...wurden vielleicht geprüft. Und der Rest der (vielen) übrigen Gäste ?

dude
2
41
Lesenswert?

Ganz genau, GanzObjektiv!

Da lachen ja die Hühner, wenn auf dem o.a. Video nur 80 Personen sein sollen! Wahrscheinlich wurden 80 persönliche VIP-Einladungen ausgesprochen. Die restlichen 850 oder mehr fallen unbekannterweise in diesen Villacher-Privatkirchtags-Cluster!

freeman666
4
135
Lesenswert?

Der Herr Gesundheitsstadtrat feierte munter mit.

Keine weiteren Fragen.
Wenn dieser "Gesundheits" Stadtrat tatsächlich mitten drin dabei war und dieser Typ in 10 Tagen nach sein Quarantäne noch immer Stadtrat ist, ist Villach wirklich eine Ganzjahresfaschingstadt!

mimilucki
3
104
Lesenswert?

Glück gehabt

Als Venedig den Carnevale schon längst abgesagt hatte, wurde in Villach ausgelassen Fasching gefeiert. Und wir hatten unwahrscheinliches Glück, dass nichts passiert ist. Offensichtlich haben die Villacher das schon vergessen oder verdrängt. Jetzt wird gefeiert, was das Zeug hält, in der Hoffnung, dass wieder alles gut geht. Wie man sieht, haut das nicht hin.

chatrouge
6
112
Lesenswert?

Der Staat und seine Behörden will uns nicht schützen

Da feiert sogar der Stadtrat mit, der u.a. für Gesundheit, Gewerbe und Veranstaltungen zuständig ist. Von Rücktritt keine Rede!
Der Behördenleiter erklärt "Die Personen haben sich auf Privatgrund angesteckt, dort hätten wir nichts verordnen können".
Na ja, wenn die Kir Royal Gesellschaft feiert, gelten eben andere Gesetze. Nur Sars-Cov-2 hält sich nicht an die Regeln!

zeus9020
5
86
Lesenswert?

TABULA RASA

nennt man das, also streng zu bestrafen, was mit allen (auch politisch) Verantwortlichen , aber auch den Teilnehmern gemacht werden sollte, denn nicht jedes Phänomen läßt sich mit galoppierender Verblödung erklären!

samro
3
28
Lesenswert?

zustimmung

gebe ihnen recht.
doch wie bestrafen? da muss erst mal gesetze geben, die momentan mehr und mehr abgeschafft werden scheints. gleiches mit den strafen, die werden auch da un dort nimmer ausgesprochen. das fazit sehen wir wieder mal.
die ganz falsche entwicklung sage ich auch.
hohe strafen denn leider gehtsnur so.
die anderen duerfen nicht darunter leiden wenn manche komplett daneben sind.

zeus9020
2
9
Lesenswert?

KEIN EINZIGES GESETZ ABGESCHAFFT...

wie in anderen Kommentaren trefflich dargestellt, wird von den dortigen Teilnehmern die Verbreitung einer ansteckenden Krankheit zumindest billigend in Kauf genommen, was bereits per se strafbar wäre; möglicherweise befreit die Teilnehmer lediglich ein Momentum von ihrer Verantwortung: ihre Zurechnungsunfähigkeit - nur Deppate gehen straffrei, denn bei uns wurde kein einziges darauf abzielendes Gesetz „abgeschafft“, das zu behaupten ist ebenfalls ziemlicher Blödsinn.

samro
0
0
Lesenswert?

gesetz

klar ist dass nicht mehr gestraft wird beim abstand. das wurde ja klar dargestellt.
leider.
es muss bald klar der bevoelkerung gesagt werden das sind die regeln und das sind die strafen. und die sttrafen muessen hoch sein. 30 euro halten niemanden ab.
geht nur so leider.

freeman666
5
123
Lesenswert?

Geldgierig und verantwortungslos.

Leider kein Einzelfall! Es ist aber immer wieder erstaunlich, wie blöd manche Typen sind. Das grenzt ja schon an Vorsatz!

GordonKelz
5
93
Lesenswert?

Lieber Christian!

Ein Gesundheitsstadtrat sollte wohl bei einer
Pandemie an vorderster Front dagegen ankämpfen...vom Ausprobieren der Krankheit ist aber sicher keine Bedingung!
Alles gute!
Gordon Kelz

mimilucki
3
113
Lesenswert?

Privatparty

Hoffentlich werden auch die Testungen der Privatpersonen von diesen bezahlt. Wer das Geld zum Feiern hat, sollte es auch für einen Coronatest haben. Vielleicht bezahlt es auch der Veranstalter der Party.

gb355
0
65
Lesenswert?

Na,ja

Schade, dass über die deutlich Überzahl an "normalen" Lokalbesitzern nie berichtet wird.
Es gibt viele nette Lokale, wo sich Menschen ganz normal
verhalten, auch div. Feste feiern. Sich unterhalten,essen und trinken....schließlich muss die Wirtschaft hochgekurbelt werden...wenn das 🧠+das❤
Mit dabei sind kann bei der lustigsten Feier nichts passieren!
JA DAS GIBTS AUCH IN ÖSTERREICH!!

samro
0
22
Lesenswert?

lokale

gebe ihnen so recht.
gab auch hier eine reportage wo die wirte als selbst keine maskenpflicht war trotzdem eine trugen.

und wenn man wo ist dann hoert man eigentlich viel verstaendnis dass auch in der gastro masken sind. die verantwortungsbewussten wollen nur dass die lokale offen bleiben und wenn es auch 50% ist ists schon gut.
mit bestraft werden dann aber alle und das ist einfach nur schlimm.
aber eines weiss ich seit dieser krise: ich geh zu keinem mehr der im lockdown gierig nach geld rief. und zu solchen lokalen werde ich auch nicht mein geld tragen.
das wenigstens ist meine antwort auf die netten kostenverursacher.
was sie dem ganzen tourismus antun das wollen die sicher nicht verstehen?

joektn
0
28
Lesenswert?

Ich denke

Viele Gastronomen sind sich ihrer Verantwortung durchaus bewusst und machen viel um sich und die Gäste zu schützen, auch wenn es nicht leicht ist, viel Bürokratie birgt und zusätzlicher Aufwand ist. Und dann gibt es halt noch jene Gastronomen, die zu den Corona Leugnern gehören und die Maßnahmen als lächerlich abstempeln, sich medienwirksam dagegen wehren und sich dann als Opfer darstellen, wenn die Behörde klingelt. Ist ja in diesem Fall ja genau gleich. Hauptsache der Umsatz hat eben gestimmt. Da finde ich so Aussagen heuchlerisch, dass die Sicherheit der Gäste das oberste Gut ist usw, weil genau das Gegenteil war der Fall wie auf Bildern ja belegt ist.

Immerkritisch
3
38
Lesenswert?

Daumerunter

zu meinem Kommentar - da habe ich wohl einige Lokalbetreiber mitten ins Herz getroffen. Oder mein Beitrag wird missverstanden. Selbstverständlich ärgere ich mich auch über die Dummheit von vielen, die uns auf den Kopf fallen wird!

samro
14
57
Lesenswert?

neuinfektionen

von 0 bis 24 uhr gezaehlt haben wir gestern wieder knapp 180 infektionen.
wie soll das weitergehen?

man sieht dass es mit eigenverantwortung nicht geht.
nachtlokale.
im sport dauernd infektionen.
jetzt sind wir aber in der besten zeit. der herbst und winter kommen erst.
nachholbedarf vom maerz april in den spitaelern.
dabei weitere steigerungen in den hospitalisierungen.

vielleicht muss mal eine regelung her.
nachtlokale. sport. parties. werden sich von selbst nicht loesen.

lucie24
15
18
Lesenswert?

Warum

wurde für die Gäste des Strandbads Klagenfurt keine eigene Corona-Teststation eingerichtet? Anscheinend war das dort ein anderes Virus?

aidialc38
0
10
Lesenswert?

lucie24

Wenn ich mich nicht ganz täusche, gibt es in Klagenfurt sowieso eine "drive in" Station für Covid19 Testungen.

Immerkritisch
13
51
Lesenswert?

Warum

regt man sich deswegen so auf? Das ist ja gängig in allen Tanzlokalen, die jetzt als "normale" Gaststätten geführt werden! Es darf zwar nicht getanzt aber trotzdem dicht besetzt behördlich bewilligt abgefeiert werden! Schaut euch doch um, Villach ist bei weitem kein Einzelfall! Ja, ich ärgere mich auch, habe Bedenken, es ist eine Sauerei!

ea406a7c84cb89e10495b40c60a0a535
7
121
Lesenswert?

"Ich habe nichts Falsches gemacht, mein Lokal wurde ständig von den Behörden der Stadt Villach kontrolliert,"

Mir gehen solche Typen derart am Wecker, die zuerst wie die Löwen rumbrüllen und dann wie die Mauserln piepsen und sich auf die "Behörden" rausreden wollen.

Ich wünsch ihm ehrlich und von ganzem Herzen, dass er wieder gesund wird, keine Folgeschäden davonträgt aber auch, dass er was für sein weiteres Leben draus lernt.

Peterkarl Moscher
4
59
Lesenswert?

Abgang aber rasch !

Die Macht und die Gier sind nicht mehr auszuhalten , zuerst
sich mit dem Magistrat anzulegen und dann noch so ein
Chaos anzurichten ist genau die Kragenweite des Besitzers!
Herr Rogl nachdenken wäre angebracht !

aidialc38
7
100
Lesenswert?

Feiern

Ich bin entsetzt. Wie dumm muss man eigentlich sein? Und dann noch der Stadtrat dazu. Der stand ja diesbezüglich schon einmal in der Kritik.
Ich würde auch liebend gerne feiern. Die Geburtstage meiner ganzen Familie fiel genau in die "Coronazeit" und wir konnten nicht feiern, wie wir es gewohnt sind. so what. Ist halt so. Mensch Leute, kommt's mal zur Vernunft. Man kann sein Leben ja trotzdem genießen. Aber bitte "Hirn" einschalten.

samro
2
39
Lesenswert?

leben

''Man kann sein Leben ja trotzdem genießen. Aber bitte "Hirn" einschalten.''

ja davon braeuchten wir mehr sensibilisierung!

dude
5
97
Lesenswert?

Die Rechnung dafür wird leider die gesamte Gesellschaft bezahlen müssen...

... und nicht nur das Partyvolk und die paar gierigen und coronaignorierenden Wirte!
Es ist aber gut, dass diesmal auch Namen genannt werden. Den Menschen ist die Wahrheit zumutbar! Hoffentlich wird der Redakteur nicht vom Wirt geklagt!

samro
6
51
Lesenswert?

richitg

ja sehr richtig.
die vorsichtigen zahlen fuer die ignoranten.
die spitaeler werden voller fuer so manche die sich nichts dachten dafuer werden andere wieder nicht aufgenommen werden.
und so bezahlen immer die richtigen leider nicht.

Klgfter
4
47
Lesenswert?

blablabla ....

… jetzt kriegt mal der richtige eine Rechnung …. hoffentlich artets nicht zu sehr aus !

plolin
3
51
Lesenswert?

Was soll man da noch sagen?

Mir fehlen die Worte.

samro
3
37
Lesenswert?

worte

die worte fehlen einem oefters.
das hirn ist halt ein hund der mit dem schweif wedelt wenn man sich nix denken will.

Kommentare 26-63 von 63