AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ArnoldsteinLiterarischer Schatz für das Dreiländereck

Der kürzlich verstorbene Tiroler Alpenforscher Hans Haid (80) schenkte seine Bibliothek der Gemeinde Arnoldstein. Jetzt wird Platz dafür geschaffen.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Bis das Gemeindeamt saniert ist, lagern die Werke © Hannes Pacheiner
 

Vor vier Jahren hat der Tiroler Alpenforscher, Bergbauer und Mundartdichter Hans Haid seine gesamte Bibliothek dem Villacher Journalisten Gerhard Leeb überlassen. Vorausgegangen war dieser Schenkung eine jahrzehntelange Freundschaft und viele gemeinsame Forschungsarbeiten zwischen Ligurien und Slowenien. „In mehreren Fahrten mit einem Klein-Lkw habe ich Tausende Bücher und Zeitschriften vom Ötztal nach Kärnten transportiert“, erinnert sich Leeb. „Es sind Druckwerke in allen Alpensprachen und Dialekten.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren