VillachItalomarkt war nicht in aller Munde

Externer Profi-Veranstalter brachte erstmals Italomarkt nach Villach. Fehlende Kommunikation über den Markt irritierte.

Noch bis Samstag ist der Italomarkt in Villach zu Gast
Noch bis Samstag ist der Italomarkt in Villach zu Gast © Hannes Pacheiner
 

Noch bis Samstag ist ein Stück kulinarisches Italien am Villacher Hauptplatz zu Gast. Ein Profi-Veranstalter bietet unter dem Motto „Die Kunst des italienischen Geschmacks“ Schmankerln von Oliven über Schinken, Ziegen- und Schafskäse bis hin zu Nudeln und Tiramisu an. Vom temporären Markt indes ein wenig überrascht waren einige Bürger und Geschäftsleute – nicht alle haben von der Veranstaltung gewusst oder aus den Medien erfahren. „Der Organisator ist auf mich zugekommen, weil er Villach bereits vom Schokofest her kannte“, sagt Altstadtreferentin Petra Oberrauner (SPÖ). Sie habe zwar eine Aussendung gemacht, „für die Werbung muss der Organisator aber selbst sorgen“, sagt Oberrauner.

In Villach gibt es für Veranstaltungsmeldungen ein behördliches Prozedere. „Wer den öffentlichen Raum nutzen will, bekommt alle Infos beim City-Service“, erklärt Stadtjurist Alfred Winkler. Zuerst wird im zentralen Kalender eruiert, welche Flächen wann verplant sind, dann wird der Termin mit der Tiefbau-Abteilung, Straßenrechts- und Veranstaltungsbehörde abgeklärt. „Es wird besprochen, welche Auflagen erfüllt sein müssen. Dann ist für uns die Sache erledigt“, sagt Winkler. Für Werbung und Marketing sei die Stadt nicht zuständig. „Der Italomarkt war aber in unserem Veranstaltungskalender und auf allen Kanälen der Stadt gemeldet.“

Anders ist es bei eigenen Veranstaltungen, wo sich das Stadtmarketing um die professionelle Präsentation kümmert. Wie etwa beim Alpen-Adria-Keramikmarkt. „Es ist sehr charmant und zu begrüßen wenn neue Veranstalter die Stadt als Bühne nutzen“, betont Hubert Marko, Vorsitzender des Stadtmarketing-Aufsichtsrates. Bei stadteigenen Veranstaltungen könne man die Werbetrommel halt ganz anders rühren, „und auch die Unternehmer in die Kommunikation mit einbinden.“

Veranstaltungen

Villach. In der Stadt Villach gibt es heuer insgesamt mehrere hundert Veranstaltungen. Allein vom Stadtmarketing sind rund 22 größere geplant – darunter der Keramikmarkt mit den Chili-Days, das Straßenkunstfestival, Fußball-WM Public-Viewing, Adventmarkt oder der „Platz voll Musik“ am Hans-Gasser-Platz.
Italomarkt. Noch bis einschließlich Samstag, täglich ab 9 Uhr direkt am Hauptplatz.

Kommentare (2)

Kommentieren
wolverine07
0
0
Lesenswert?

Public Viewing

Zumindest erfährt man so nebenbei das ein Public Viewing geplant ist...

Antworten
GordonKelz
2
5
Lesenswert?

ALS“ ALTSTADTREFERENTIN“ ...

...führe ich diesen privaten Veranstalter bei der Hand zu jeder Stelle die er benötigt um seine Veranstaltung bekannt zu machen !
So sieht also Ihr Bemühen um eine Innenstadtbelebung aus ,Frau Mag. Dr.
Oberrauner , der soll sich gefälligst selbst drum kümmern !
Gordon Kelz

Antworten