AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

St. Veit

Wiener Autorin macht sich auf die Spuren einer Medizin-Legende

Der verstorbene St. Veiter Hermann Knaus entdeckte die fruchtbaren Tage bei Frauen und gilt als Entwickler der Knaus-Ogino-Methode. Jetzt entsteht die erste umfassende Biografie über den Mediziner.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Knaus war auch für den Nobelpreis nominiert © Archiv MUVS
 

Was er fand und wodurch er weltberühmt wurde, hatte er gar nicht gesucht.“ So beschreibt die Wiener Autorin Susanne Krejsa MacManus das Werk eines bedeutenden St. Veiters – Hermann Knaus. Der verstorbene Mediziner hat einst – analog zu seinem japanischen Berufskollegen Ogino Kyusaku – die Knaus-Ogino-Methode zur Empfängnisverhütung und Familienplanung entwickelt.
„Knaus hatte an der Physiologie des weiblichen Eies und an hormonellen Zusammenhängen geforscht, als er die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage im Zyklus einer Frau entdeckte“, sagte Krejsa MacManus, die derzeit an der ersten Biografie des gleichzeitig ersten Wappenring-Trägers der Stadt St. Veit arbeitet. Dafür ist sie noch auf der Suche nach Informationen und Erinnerungen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

fred4711
0
1
Lesenswert?

ich nehme an, die autorin weiss das längst...

ich war mit seiner Enkelin? zusammen in
der realschule in Klagenfurt.
diese Dame hiess damals friederun Pemberger, inzwischen friederun pleterski
und ist im Facebook zu finden.

Antworten