AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kappel am Krappfeld

Ein Steinbruch sorgt ordentlich für Sprengstoff

Es gibt massive Proteste gegen den geplanten Dolomit-Steinbruch in Gemeinde Kappel am Krappfeld. Bereits im Jahr 2009 wurde er „für immer“ ad acta gelegt. Doch nun ist alles anders.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© KK/Privat
 

Es ist das Wiedererscheinen eines Schreckgespenstes, das Hunderte Bürger in vier Orten der Gemeinde Kappel wie schon vor sechs Jahren auf die Barrikaden treibt: Am Windischberg in Unterpassering soll nun doch ein Dolomit-Steinbruch errichtet werden, obwohl 2009 von der Politik versprochen wurde, dass es nie dazu kommen werde und der Betreiber, die Dolomit Eberstein Neuper GmbH, das Projekt zurückgezogen hatte. Die bereits durch drei umliegende Schottergruben und einen Steinbruch mit Verkehr und Lärm schwer belasteten Anrainer wähnten sich in Sicherheit, wurde das Gebiet rund um den Windischberg doch zum Natura-2000-Schutzgebiet Mannsberg/Boden erklärt. Antragsteller Gerald Neuper, der für eine Stellungnahme nicht erreichbar war, versicherte 2009 bei der Gewerberechtsverhandlung, beim Schutzgebiet mitarbeiten zu wollen. Aus der Konfrontation solle eine Kooperation werden.

Kommentare (2)

Kommentieren
c894b42c710cbec1144090d0f761a333
0
0
Lesenswert?

Keine Übertreibung

Auch in Eberstein wird über erdbebenartige Erschütterungen und Risse in Hausmauern durch die Sprengungen, Staub - und Lärmbelästigung geklagt. Von der Zerstörung des wunderschönen Waldkogelzuges (mit schützenswerter Fauna, Flora und Fossilien)und dem zusätzlich erhöhten Verkehrsaufkommen, in dem ohnehin stark belasteten Tal, ganz zu schweigen. Dieser Steinbruch befindet sich eindeutig zu dicht an bebautem Gebiet! Aber der Herr konnte und kann es sich immer noch politisch richten.
Die Wirtschaft diktiert in zunehmendem Maße die Politik und das nicht unbedingt zum Wohle des Volkes, da die Wertschöpfung in erster Linie einer kleinen Elite zugute kommt.

Antworten
665dabd4dc7d70d787f378b7dc75e2d1
1
1
Lesenswert?

Übertreibung Übertreibung

In Eberstein ist der Steinbruch direkt im Ort und geht auch. Natürlich mag es keiner vor der Tür eine Industrieanlae zu haben aber wenn einem die Flechen nicht gehören wird halt der Rechtsweg abgearbeitet und ich vermute das dann alles genehmigt wird.

Antworten