AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Hüttenberg

Lingkor soll im September wieder begehbar sein

Die Sanierung des Lingkors in Hüttenberg schreitet langsam, aber sicher voran. 250.000 Euro werden investiert. Der Pilgerpfad ist auch ein Frequenzbringer für das Harrer-Museum.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Sämtliche Sanierungsarbeiten werden von den Männern am Seil hängend erledigt, die Arbeiten sind spektakulär anzusehen
Sämtliche Sanierungsarbeiten werden von den Männern am Seil hängend erledigt, die Arbeiten sind spektakulär anzusehen © Köstinger
 

Im September will man den derzeit gesperrten Lingkor, den tibetischen Pilgerpfad in der Felswand beim Harrer-Museum, wieder eröffnen. Das stellte Bürgermeister Josef Ofner (FPÖ) am Freitag in Aussicht.

Kommentare (2)

Kommentieren
Sedge
0
3
Lesenswert?

Viel wichtiger

.......wäre mal die restliche Strasse auf das Klippitzthörl zu sarnieren!!

Antworten
Alberthalde
0
0
Lesenswert?

Die, wie wir alle wissen eine Landesstraße ist und somit in die Zuständigkeit von LR Gerhard Köfer fällt.

PS: Ich freu mich auf die Wiedereröffnung des Lingkors! Ich hoffe das wird ein großes Fest! :)

Antworten