Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Tiroler AbstammungGurker Heimkehrer besitzt "Miniversion" eines Zwergenparkes

Den "großen" Zwergenpark in Gurk gibt es nicht mehr, aber Herbert Raimund und Leopoldine Höfferer haben einen Mini-Zwergenpark in ihrem Garten in der Nähe. Das Paar und auch die Zwerge siedelten aus Tirol nach Gurk.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Herbert Raimund Höfferer hegt seine Zwerge im Garten
Herbert Raimund Höfferer hegt seine Zwerge im Garten © GEBENETER
 

Im Garten des Ehepaares Herbert Raimund und Leopoldine Höfferer nahe am ehemaligen Gurker Zwergenpark, der vor kurzem aufgelöst wurde, findet sich ein kleiner privater Mini-Zwergenpark, eine Schar Zwerge, allesamt aus Tirol "eingewandert". Es gibt aber auch ein paar Gurktaler Ausnahmen. Leopoldine Höfferer ist Tirolererin. "Und ich war 50 Jahre lang Gendarm in Tirol", erzählt ihr Mann. In dessen Heimat zog es die beiden jedoch wieder in der Pension, das Paar siedelte nach Gurk. "Wir wollten hier ein Haus als Alterssitz."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren