Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

St. Veit 734 Menschen nutzten den Vorwahltag in den Städten

Die Bilanz des Vorwahltages in den Städten des Bezirkes ist durchwachsen. Zahl der Wahlkarten hingegen teils stark gestiegen.

217 Wähler gaben beim Vorwahltag am Freitag im Kulturhaus Althofen ihre Stimme ab © Gebeneter
 

In der Zeit zwischen 14 und 20 Uhr hatten die St. Veiter Wähler am Freitag die Möglichkeit, vorzeitig ihre Stimme für die Bürgermeister- und Gemeinderatswahl abzugeben – und 233 Menschen machten von dieser Möglichkeit Gebrauch. Das entspricht in etwa der Zahl von 2015, damals nutzen 223 den Vorwahltag.
Eine starke Steigerung konnte die Stadt Straßburg verzeichnen. Dort schritten mehr als doppelt so viele Wähler vorab im Rathaus zur Wahl als noch 2015. „Am Freitag hatten wir 159 Wähler, am Vorwahltag 2015 waren es 72“, sagt der Straßburger Amtsleiter Helmut Hoi.
In Althofen stieg die Zahl der Vorwahltag-Wähler ebenfalls, und zwar von 173 auf 217. Und auch im Rathaus Friesach konnte am Freitag vorab gewählt werden, 125 Personen machten dort von dieser Möglichkeit Gebrauch.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren