Stille Helden St. VeitRolanda Honsig-Erlenburg: „Was ich machen kann, um zu helfen, mache ich gerne“

Rolanda Honsig-Erlenburg (62) aus Straßburg nähte unentgeltlich 90 Schutzmasken für die Caritas.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Rolanda Honsig-Erlenburg hinter ihrer Nähmaschine, die derzeit im Dauereinsatz steht © KK/PRIVAT
 

Rolanda Honsig-Erlenburg (62) aus Straßburg setzt sich gerne hinter ihre Nähmaschine. In der Corona-Krise läuft diese verstärkt, 90 bunte Schutzmasken fertigte sie für Einrichtungen der Caritas in Althofen, Friesach und Eberndorf unentgeltlich an. „30 pro Tag habe ich schon gemacht. Ich bin aber eine gute Näherin. Nachdem ich einen Prototypen fertig hatte, ging es sehr flott“, sagt Honsig-Erlenburg. Auf die Bitte von Ernst Sandriesser, Direktor der Caritas, fertigte sie die Schutzmasken an. „Ich kenne ihn durch meine Zeit als Generalsekretärin der Katholischen Aktion Kärnten. Mittlerweile gibt es weitere Personen, die für die Caritas Masken nähen.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!