AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Diamantenes JubiläumSeit 60 Jahren als Priester für die Menschen da

60 Jahre im Dienste Gottes: Hüttenbergs Vikar Johann Auer feiert am Sonntag sein Diamantenes Priesterjubiläum. "Der Beruf trägt mich durchs Leben", sagt der Seelsorger.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Johann Auer im Gotteshaus © Gert Köstinger
 

Das Echo der Menschen!“ Johann Auer hat auf die Frage, welches Resümee er nach 60 Jahren als Priester und Seelsorger zieht, eine knappe aber bestimmte Antwort. Und der 85-jährige Geistliche aus Hüttenberg ergänzt: „Es kommt halt was zurück, das gab mir Kraft. Das Positive dieses Berufes hat mich geprägt und trägt mich durch das Leben.“
Am 5. Juli 1959 wurde der gebürtige Metnitztaler in Klagenfurt zum Priester geweiht. Die Berufswahl sei absehbar gewesen, meint Auer: „Die Eltern waren religiös, ich war auch Ministrant. Ich habe Geistliche kennengelernt, das waren Vorbilder, so wollte ich auch einmal sein.“ 1954 maturierte Auer in Tanzenberg, von 22 Maturanten gingen elf ins Priesterseminar, Johann Auer war darunter. Nach einigen Wanderjahren durch Kärnten kam der junge Kaplan 1966 ins Görtschitztal – nach Hüttenberg. Und hier ist er auch geblieben, hier schlug er Wurzeln. Seit 53 Jahren wirkt Auer in Hüttenberg ununterbrochen als Vikar, also „ohne eigene“ Pfarre.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.