AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Faschingssitzungen In Althofen sprudeln die Sprüche wie Öl

Bei der Gilde Althofen gibt es viel Neues. Nach der Seniorensitzung folgt heute, Samstag, die Premiere.

Auch die „Ölbohrung“ des Althofener Unternehmens Tilly wird auf der Bühne behandelt © Wilfried Gebeneter
 

Eines gleich vorweg: Auch wenn Aushängeschild „Stadtmasseur“ Heinz Lagler dieses Jahr erstmals nach 25 Jahren nicht mehr auf der Althofner Narrenbühne anzutreffen ist, an Nachwuchs fehlt es bei der Gilde in der Kurstadt nicht. Mit Alexandra Barta hatte am Freitag bei der Seniorensitzung im örtlichen Kulturhaus eine Schülerin erstmals ihren großen Auftritt. Sowohl als Sängerin als auch als „Frau Elisabeth“ in der Musical-Nummer „Dallas“, bei welcher der Bohrturm der Unternehmerfamilie Tilly voll aufs Korn genommen wurde, glänzte die Althofnerin.

Nicht als „Nachtwächter“ ist heuer Günther Herbst als Akteur im Einsatz. Mit der Nummer „Pippo & Peppo“ verfügt er mit Harmonikaspieler Marcel Pichler über einen kongenialen Partner an seiner Seite. Aus dem Lachen nicht heraus kommt man heuer auch bei der Glanznummer „Althofner Tschentsche“ (Andrea Köck, Willie Wurzer), bringt das Paar doch so manche brandaktuelle Neuigkeiten ans Tageslicht.

„Pippo & Peppo" Foto © Wilfried Gebeneter

Musical, Baby und Rauchfrei

Kräftige Anschläge auf die Lachmuskeln sind angesagt, wenn Gerold Klogger mit der Nummer „Rauchfrei“ bei der Bedienung des Zigarettenautomaten seine großen Probleme hat. Bevor es in die wohlverdiente Pause geht, sorgt Willie Wurzer noch mit „Babytoll“ für Begeisterungsstürme.

Lachen ohne Ende ist beim 25 Minuten langen Musical „Dallas“ angesagt, bei dem Edi Schlintl als „Seniorchef Hans Tilly“ seinen großen Auftritt hat. Für die schwungvolle Musik an den vergnüglichen Narren-Abenden sorgt heuer erstmals die Band „The Poster“.

Baby Willi Wurzer Foto © Wilfried Gebeneter

Spruch

Tschentsche: Ja, ich bin gestern mit ana Gastritis im Bett gelegen. - Ach so, haben Sie jetzt etwa eine Freundin aus Griechenland?

Die Gilde

Vorstand. Bernhard Seidl (Präsident), Hermann Selinger (erster Vizepräsident), Rene Schabernig (zweiter Vizepräsident), Silvia Zeissler (Staatssekretärin und Bundeselferrat), Claudia Maier (Finanzministerin), Patrick Kammersberger (Beirat), Robin Reif (Beirat).
Senat. Franz Passin, Dietmar Kammersberger, Patrick Kammersberger, Winfried Unegg, Willie Wurzer, Hermann Selinger, Rene Schabernig, Siegfried Jerney, Gerd Korak, Andreas Ebner junior, Gerold Klogger.
Akteure. Günther Herbst, Willie Wurzer, Andrea Köck, Edi Schlintl, Gerold Klogger, Robin Reif, Dominik Schrittesser, Anja Schaflechner, Manuel Träger, Doris Puck, Eva-Maria Steinwender, Gerhild Schaflechner, Walter Kuss, Kevin Kuss, Silvia Steinbrugger, Manuel Trampitsch, Alexandra Barta, Daniel Stock, Daniel Selinger.

Cordula Grün und Amigos

Übrigens: Besonders stolz sind heuer Präsident Bernhard Seidl und Regisseurin Helga Schnattler neben ihrer Garde auf die Nachwuchsgarde, die immerhin eine stolze Anzahl an 24 Tänzerinnen aufweist.

Die Gilde

Garde. Stefanie Delsnig, Verena Kircher, Jasmin Bacher, Isabella Taferner, Sabrina Zelenka, Melanie Krainbucher, Chiara Smeritschnig, Bianca Warmuth, Anna-Lena Schlintl, Jenny Kreiner, Annabell Pirker, Nadine Germann, Miriam Mirnig, Magdalena Kerschbaumer (Gardebetreuung: Renate Marko).
Nachwuchsgarde. Franziska Puck, Christin Bischof, Alina Winkler, Miriam Strutz, Annalena Grassl, Ines Perchtaler, Natalie Berger, Lauren Zbul, Madeleine Lebitschnig, Emely Lungkofler, Elina Hornbanger, Lisa-Marie Pirker, Chiara Burger, Anna-Lena Wernig, Valentina Fally, Christin Klaming, Sherin Germann, Celina Winkler, Lisamarie Grassl, Sophia Marschnig, Michele Pirker, Franziska Spendier, Franziska Rohrer, Nikolina Stosic (Nachwuchsgardebetreuung: Maria Kesselbacher).
Regie. Helga Schnattler.
Tanzchoreografie. Gerhild Schaflechner.
Fanshop. Silvia Zeissler, Beatrix Wachernig.
Kartenverkauf. Jutta Kammersberger.
Frisur und Maske. Belinda Wurmitzer.
Garderobe. Veronika Kloiber.
Hofdamen. Heidi Passin, Birgit Selinger, Jutta Kammersberger, Silinda Isopp, Margit Unegg.
Requisite. Karl Bacher und Karl Müller.
Hofschneiderei. Gabriele Taferner.
Hoffotograf. Markus Joham
Gildenbetreuung. Sieglinde Nuck.
Licht- und Tontechnik. Bernd Hensel, Alexander Brunner
Hofmusik. „The Poster“ mit Tom Post, Christopher Rabensteiner, Dominik Mlinar, Christian Bischof, Maximilian Bacher, Roland Magnus Fürst, Thomas Perner.
Weitere Sitzungstermine. 12., 18., 19., 25., 26. Jänner, 1., 2., 8. und 9. Februar (jeweils 19.59 Uhr, Kulturhaus).

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.