AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KärntenSlowenen sind auf die "Hundejause" gekommen

Die Marke „Hundejause“ aus dem Hause Wech expandiert: Das zum Teil Bio-Hundefutter aus Kärnten wird ab sofort auch in großen Tiershops in Slowenien verkauft.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Futter Bernd Bodner
Nach dem deutschsprachigen Markt hat es "Hundejause"-Erfinder Bernd Bodner auf Slowenien abgesehen. Hund "Berry" ist seine Muse © KLz/Weichselbraun
 

Eine Erfolgsgeschichte mit Wau-Effekt: Vor genau fünf Jahren hatte der St. Veiter Bernd Bodner es satt, seinem Hund „Berry“ herkömmliches Hundefutter zu füttern. „Für meinen besten Freund wollte ich nur das Beste, ohne irgendwelche Zusatzstoffe. Da ich damals am Markt nichts Passendes fand, kam mir der Gedanke, selbst gesundes Hundefutter ohne chemische Zusätze zu kreieren“, erzählt Bodner, der mit der Idee seinen Vater Herbert Bodner, einer der Geschäftsführer der Firma Wech, begeistern konnte. Damit wurde nicht nur der Grundstein für die Marke „Hundejause“ gelegt, sondern auch für Bodners Karriere, dem nach seinem Studium gleich der Job als Vertriebsleiter für Tiernahrung angeboten wurde.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren