St. Veit/GlanLeerstand scheidet die Geister in der Herzogstadt

Während sich der WK-Bezirksobmann um die Innenstadt sorgt, sieht die Stadt die Lage nicht als allzu problematisch.

Ein „Zu vermieten“-Schild ziert einige Schaufenster © Auer
 

13 leer stehende Flächen gibt es derzeit in der Herzogstadt. Das sind zumindest jene Objekte, die dem Stadtmarketing gemeldet wurden. Vor wenigen Tagen musste Schluga Koffer und Taschen mit Sitz in Glandorf Insolvenz anmelden. Die Filiale in der Postgasse ist schon seit Monaten geschlossen. Unternehmer Gottfried Schluga spricht aber von einem „ausgestorbenen Hauptplatz in St. Veit“.

„Die Innenstadt hat katastrophale Leerstände. Jedes vierte Haus hat praktisch ein leeres Geschäftslokal. Da vergeht den Leuten die Lust auf einen Stadtbesuch“, sagt Reinfried Bein, Bezirksobmann der Wirtschaftskammer. Mit einer reinen Fußgängerzone drohe auch die Verödung. „Wir haben zu wenig Frequenz, wodurch sich Unternehmer auch nicht ansiedeln wollen. Verschärft wurde die Lage nun mit den geplanten Parkgebühren“, sagt Bein.

Die Innenstadt hat katastrophale Leerstände. Da vergeht die Lust auf einen Stadtbesuch.

Reinfried Bein

Weniger bedenklich sieht dies Andreas Reisenbauer, Pressesprecher der Stadt: „Wir haben einen geringen Leerstand, den geringsten in den Kärntner Bezirksstädten.“ Er bedaure aber, dass die Zusammenarbeit mit einigen Vermietern nicht sehr einfach sei: „Nicht alle zeigen sich kooperativ, wollen keine Auskünfte erteilen, was mitunter daran liegen könnte, dass manche Objekte stark sanierungsbedürftig sind.“

Wir haben einen geringen Leerstand, den geringsten in den Kärntner Bezirksstädten.

Andreas Reisenbauer

Viele der jetzigen Leerstände würden auch von größeren Ketten nicht akzeptiert werden. „Diese sind zu klein oder sind für den Ladenbau zu verwinkelt. Oftmals steht uns auch der Denkmalschutz im Weg“, weiß Reisenbauer. Als Zugpferd sieht er H&M. Dieser siedelte sich im Vorjahr in der Innenstadt an und sei bei den Verhandlungen ein gutes Argument.

Die dem Stadtmarketing mitgeteilten Objekte

Dr.-Karl-Domenig-Straße. Geschäftslokal, 214 Quadratmeter.
Hauptplatz. 69 Quadratmeter.
Herzog-Bernhard-Platz. Drei Geschäftslokale, zwei sind 50 Quadratmeter groß, eines 110 Quadratmeter.
Kirchgasse. 90 Quadratmeter Geschäftsfläche, 25 Quadratmeter Küche, Bearbeitungsräume inklusive Kühlräume 95 Quadratmeter.
Ossiacherstraße. 676 Quadratmeter große Büroflächen.
Personalstraße. Büro-/Geschäftslokal, 120 Quadratmeter.
Postgasse. Geschäftslokale, 75 Quadratmeter und 186 Quadratmeter.
Unterer Platz. Geschäfts-/Gastronomielokal, 220 Quadratmeter.
Völkermarkterstraße. Büro-/Geschäftslokal, 150 Quadratmeter.
Zenswegerstraße. Büro-/Ordinationsfläche, 220 Quadratmeter.
Kontakt. (0 42 12) 55 55 77.

Kommentieren