AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Gault Millau

Das sind die Ausnahmewinzer des Jahres

Das biodynamische Weingut Georgium von Marcus Gruze und Uta Slamanig am Längsee wurde mit dem Titel „Ausnahmewinzer des Jahres 2017“ ausgezeichnet.

Freuen sich über den Titel: Gruze und Slamanig (Mitte)
Freuen sich über den Titel: Gruze und Slamanig (Mitte) © Privat
 

Das biodynamische Weingut Georgium am Längsee kultiviert seit 2008 erfolgreich lang gereifte Burgunderweine für Naturweinliebhaber. Vorerst hauptsächlich außerhalb der Grenzen Österreichs bekannt, wird nun auch die heimische Szene auf den konsequenten Weg des Quereinsteigers Marcus Gruze, unterstützt von seiner Uta Slamanig aufmerksam.

Heuer dürfen sich die erfolgreichen Weinbauern des „Pinot vom Längsee“ über den außergewöhnlichen Titel „Ausahmewinzer des Jahres 2017“ freuen. Weitere Preisträger sind u. a. bekannte Namen wie Bründlmayer, Tscheppe, Schiefer – somit befindet sich das Mittelkärntner Weingut wohl in bester Gesellschaft.

Kein vergleichbares Naturprodukt

„Es gibt sonst kein vergleichbares Naturprodukt, bei dem Konsument und Produzent einer Meinung sind, und die Essenz suchen, das Terroir, die Mineralität schmecken wollen – und eine echte Diskussion über Produktion und Philosophie entfacht“, sagt Gruze, biodynamischer Weinbauer aus Leidenschaft.

2008 begann Marcus Gruze damit, 15000 Rebstöcke an der Nordseite des Längsees auszupflanzen, und blickt heute auf einen lebendigen Weinberg, auf ein kleines Ökosystem. Seit 2011unterstützt ihn Uta Slamanig bei diesem, zum gemeinsamen Lebensprojekt gewordenen Vorhaben. Das Weinsortiment umfasst einen weißen Jahrgangscuvèe, Pinot Noir, das Fass des Jahres als „limitierte Edition“, und den schäumenden Pinot vom Längsee. Und seit Kurzem kann man bei den beiden Winzern in ökologischen „Winzerzimmern“ auch übernachten.

Hochwertige, regionale Produkte

Andreas Duller, Geschäftsführer der Tourismusregion Mittelkärnten, gratuliert Gruze und Slamanig zu dieser besonderen Auszeichnung und freut sich, dass in der Region zahlreiche engagierte und innovative Menschen in den unterschiedlichsten Bereichen am Werk sind: „Die Betriebe Mittelkärntens punkten mit hochwertigen regionalen Produkten, mit denen sie innerhalb der Region, aber auch über die Grenzen hinaus bekannt und erfolgreich sind."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren