Stille Helden St. Veit Horst Haslauer: "Wenn jemand etwas braucht, bin ich die erste Anlaufstelle"

Horst Haslauer (36) aus Zweikirchen ist seit 21 Jahren Feuerwehrmann und engagiert sich auch in der Pfarre. Er gilt als die gute Seele des Ortes.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Horst Haslauer ist es wichtig, dass man sich in der Nachbarschaft gegenseitig hilft © Gert Köstinger
 

Einhundert Meter vom Zweikirchner Rüsthaus entfernt lebt Horst Haslauer. "Ich bin, wenn ich daheim bin, einer der ersten vor Ort", sagt Haslauer. Der Maschinenschlosser besitzt mit seiner Frau Christina eine Hobbylandwirtschaft. "Meine Frau hat einen Reitbetrieb mit fünf Pferden. Zusätzlich haben wir eine Mutterkuhhaltung mit zwölf Mutterkühen", sagt Haslauer, der als die gute Seele des Ortes gilt. "Wenn jemand etwas braucht, bin ich die erste Anlaufstelle. Sei es ein Traktor oder einfach nur eine helfende Hand. Meine Familie und ich sind stark im Dorfleben integriert, verstehen uns gut mit den Nachbarn", sagt Haslauer, Vater von zwei Töchtern.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!