Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Achtung Satire!Kabarettist Seppi Rukavina analysiert den St. Veiter Wahlkampf

Rot, Grün, Schwarz, Blau und ein Wau-Wau! Kabarettist Seppi Rukavina nahm die Plakate der St. Veiter Spitzenkandidaten genau unter die Lupe – natürlich mit satirischem Blick. Und in jeder Satire steckt bekanntlich ja auch ein Fünkchen Wahrheit.

 

Die Analyse der Wahlplakate
+

Rot, Grün, Schwarz, Blau und ein Wau-Wau! Während Vizebürgermeister Rudi Egger (ÖVP) „ein Bürgermeister für Alle“ sein möchte, gibt Bürgermeister Martin Kulmer (SPÖ) klar zu verstehen, dass er für das Amt „bereit ist“. Gemeinderat Klaus Knafl (Grüne) will mit „Bist dabei?“ möglicherweise die Bürger zu sich mit ins Boot holen. Ein neues Team hat er für die Wahl aber schon gefunden. Auf Hundeliebhaber setzt wohl auch Stadtrat Herwig Kampl (FPÖ). Er lacht mit Hund „Diavolo“ und dem Slogan „Macht braucht Kontrolle“ von seinen Plakaten.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren