Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Köpfe des Jahres 2020 Das sind die strahlenden Sieger

Unsere Leserinnen und Leser haben Menschen gewählt, die im Jahr 2020 Großes geleistet haben. Hier sind die strahlenden Siegerinnen und Sieger.

Starke Persönlichkeit

Der in Krumpendorf lebende John Patrick Platzer (32) hat den Verein „Soldaten mit Herz“ gegründet. Mehr als 200 Soldaten helfen seither Kindern und Jugendlichen. Bisher konnten Schlitten für das SOS Kinderdorf und Schlafsäcke für die Jugendnotschlafstelle gespendet werden. Platzer erhielt dafür den „Albert Schweitzer Lifetime Award“ für Humanität.

KLZ/Kulmer

Starke Persönlichkeit

Christian Baumgartner (48) vom Bezirkspolizeikommando Wolfsberg gilt als erfahrener IT-Experte und Cyber-Crime-Ermittler. Aber nicht nur das, er wurde vergangenes Jahr zum „Polizist des Jahres 2019“ ausgezeichnet. „Es ist davon auszugehen, dass meine Arbeit anscheinend gesehen, gehört und geschätzt wird. Das ist der schönste Verdienst“, sagt der St. Andräer.

KLZ/Kulmer

Starke Persönlichkeit

Gottfried Bachler (63), Haubenkoch aus Althofen, ist leidenschaftlicher Kämpfer für regionale, wertvolle Lebensmittel und Obmann von „Slow Food Kärnten“. „Ich bin froh, dass es immer mehr Menschen gibt, denen es wichtig ist, sich so zu verhalten, dass wir unsere Welt so hinterlassen, dass sie auch unsere Kinder und Enkel genießen können“, so Bachler.

KLZ/Kulmer

Starke Persönlichkeit

Eva Altenmarkter-Fritzer ist die Begründerin des Vereins Dorfservice, der als Ziel hat, das Sozialkapital in der Region zu fördern. Mittlerweile zählt das Dorfservice 15 Mitgliedsgemeinden und 150 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Diese übernehmen Fahrtendienste, begleiten zum Arzt oder leisten Besuchs- und Hilfsdienste für ältere Menschen.

KlZ/Kulmer

Sport

Der Keutschacher Christoph Schaschl (30) stellte Ende 2020 als erster Mensch mit einem Rollstuhl und Tauchausrüstung einen Weltrekord auf. Mehr als 1000 Meter fuhr er binnen 60 Minuten unter Wasser. Davon hat Schaschl, der das „Restaurant Karawankenblick“ führt, aber nicht genug, er bastelt bereits an weiteren Ideen für rekordverdächtige Aktionen.

KLZ/Kulmer

Sport

Das vergangene Jahr war ein besonderes Jahr für die Tennisspielerin Elena Karner aus Reichenfels. Der Hallen-Staatsmeistertitel ist für die 17-Jährige der bisher größte Erfolg ihrer noch jungen Karriere. „Ich hätte nie gedacht, dass ich diese Auszeichnung gewinne, denn es gibt so
viele gute Sportler bei uns“, sagt die junge Sportlerin aus dem Lavanttal.

GEPA pictures

Sport

Enduro-Talent Thomas Reichhold (23) aus St. Georgen hat bereits im Kindesalter eine Leidenschaft für den Motorsport entwickelt. Der Installateur kann sich in seinen jungen Jahren bereits Junioren-Staatsmeister und Gesamtdritter bei der Profi-Staatsmeisterschaft nennen. „In diesem Jahr möchte ich es unter die Top drei Österreichs schaffen.“

KLZ/Kulmer

Sport

Mit ihren elf Jahren weiß Sophia Wassermann aus Penk schon ganz genau, was sie will: „Bei den US Open mitspielen und, wenn es geht, gewinnen!“ Bis zu vier Mal pro Woche ist der Tennisplatz ihr Zuhause. Bei den Kids-Landesmeisterschaften in Pörtschach holte sich die ehrgeizige Gymnasiastin, die von Martin Taudes trainiert wird, den Sieg.

KLZ/Kulmer

Erfindergeist

Tadej Čertov, ein Imker aus Zell/Sele, hat gemeinsam mit Geschäftspartner Karl Maier, sie haben sich auf der Universität für Bodenkultur kennengelernt, eine Bienenstockwaage samt BeeSaver-App entwickelt. Dadurch können Messwerte, wie Gewicht, Temperatur und Schwarmverhalten herausgefunden werden. Die Bienenwaage kommt im Frühjahr auf den Markt.

KLZ/Kulmer

Erfindergeist

Lisa-Marie Schaden (31) und Andreas Koitz (32) aus Bad St. Leonhard mussten viel Mut beweisen. Das hat sich aber bezahlt gemacht. Sie haben sich den Traum einer eigenen Wurmfarm verwirklicht. Dort züchten sie auf biologische Art und Weise Mehlwürmer und Schwarzkäfer in Lebensmittelqualität. Außerdem wurde die Internetplattform „Farm Fresh Food“ ins Leben gerufen.

KLZ/Kulmer

Erfindergeist

Rosalinde Tessmann (83) betreibt seit über 30 Jahren mit ihren zwei Söhnen das Biolandhaus Arche in Eberstein. Dort setzt die gläubige „Öko-Pionierin“ auf eine Küche ohne Fleisch und erhielt Auszeichnungen als „1. Ökohotel Österreichs“ und den internationalen „Green Brand“. „Sie sind eine Anerkennung dafür, dass man einen Schritt vorausgegangen ist“, sagt Tessmann.

KLZ/Kulmer

Erfindergeist

In der Pro-7-Austria-Show „Design Dream – ein Raum wird wahr“ hatte der Millstätter Thomas Weinbrenner 2019 seinen großen Auftritt. In dem Format, das die besten Interior Designer sucht, schaffte er es auf den vierten Platz. Der 30-Jährige hat sich als Designer von Leuchten nebenberuflich selbstständig gemacht. Noch heuer will er mit seinem Design den Markt erobern.

KLZ/Kulmer

Kultur

Mit 16 Jahren hat der Klagenfurter Rapper und Social-Media-Star seine Kunstfigur Ian Jules erschaffen. Mit seinen Songs konnte der 21-Jährige große Erfolge auf seinen Social-Media-Kanälen und bei den österreichischen Hip-Hop-iTunes-Charts feiern. Er setzt sich aber auch für mehr Toleranz ein. Sein Rat an alle Jugendlichen: „Steht immer zu euch selbst.“

KLZ/Traussnig

Kultur

Birgit Stöckler aus St. Paul war als Solistin schon auf zahlreichen Opern- und Konzertbühnen europaweit zu hören. „Aus diesem Grund ist es für mich eine besondere Ehre, dass so viele von Zuhause an mich gedacht haben, obwohl ich
so weit weg bin“, sagt die 32-Jährige, die Gesang an
der Kunstuniversität in Graz studierte.

KK

Kultur

Die ehemalige Obfrau des „kultur-forum-amthof“, Ursula Sick (57) aus Feldkirchen hat ein turbulentes Jahr hinter sich. Trotz Absagereigens stellte sie ein breites Online-Angebot für Klein und Groß auf die Beine. „Besonders gut angenommen wurde die Schreibwerkstatt, das werden wir heuer wieder organisieren“, sagt die Tierärztin.

KLZ/Kulmer

Kultur

Ob „schiacher“ Klaubauf, ehrwürdige Heiligenfigur oder ausdrucksstarke Bronzestatue: Bildhauer Gerold Leitner gibt ihnen ein Gesicht. Der 28-jährige Osttiroler hat für den legendären Red Bull Dolomitenmann neue Siegertrophäen entworfen und gestaltet. Sein Ziel: „Mein großer Traum ist, eine lebensgroße Bronzefigur zu fertigen.“

KLZ/Kulmer

Junge Talente

Die Klagenfurterin Rosa Donner zählt mit ihren 17 Jahren zu den vielversprechendsten Segel-Nachwuchstalenten in Kärnten. Mit Partner Sebastian Silvon segelt sie in der olympischen Bootsklasse 470er. Im 420er siegten sie 2020 als erstes österreichisches Team bei der kroatischen Meisterschaft. Außerdem stiegen sie 2020 in die Olympische Bootsklasse 470 um. Ihr Ziel: Olympia.

KLZ/Kulmer

Junge Talente

Ihre Welt könnte bunter nicht sein. Elsa Logar aus Neuhaus liebt Comics und nicht nur das, sie zeichnet sie auch selbst. Die 21-Jährige studiert derzeit „Multimedia“ an der Höheren Graphischen Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt in Wien. In Zukunft möchte sie noch stärker mit anderen Künstlern zusammenarbeiten und sich austauschen.

KLZ/Kulmer

Junge Talente

Für Sarah Krall (27), Landesleiterin der Landjugend Kärnten, war das Jahr 2020 trotz Herausforderungen ein Erfolg. Die Bankangestellte organisierte in fast jedem Ort Kärntens eine Einkaufshilfe für Risikopatienten, zudem zahlreiche Online-Veranstaltungen. „Es war ein schwieriges Jahr, da ist es umso schöner, wenn man für seine Arbeit geschätzt wird.“

KLZ/Kulmer

Junge Talente

Marii Weichsler (17) aus Kleblach-Lind feierte in der Rolle der „Ida“ im Jugendfilm „Das schaurige Haus“ im Oktober 2020 ihr Filmdebüt. Aktuell winkt schon die nächste Filmrolle: „In einigen Tagen drehe ich wieder einen Kinofilm und freue mich schon sehr.“ Der Traum vom Schauspielen hat sich für die HLW-Schülerin also eindeutig erfüllt.

KLZ/Kulmer
1/20
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren