Stille Helden St. VeitHerbert Hölbling: „Als Bub wusste ich bereits, dass ich zur Rettung möchte“

Herbert Hölbling (70) ist seit 40 Jahren Teil der Rotkreuz-Familie – zuerst hauptberuflich, nun ehrenamtlich.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Herbert Hölbling ist für die Rotkreuz-Rufhilfe im Bezirk St. Veit tätig © Wilfried Gebeneter
 

Durch seinen Beruf kam Herbert Hölbling (70) aus Scheifling bei Taggenbrunn zum Roten Kreuz St. Veit. „Ich habe als Lkw-Fahrer Sprengstoff transportiert und musste einen Erste-Hilfe-Kurs absolvieren“, sagt Hölbling. Er war sofort Feuer und Flamme für diesen Beruf, stieg dann auch hauptberuflich ein. Und auch nach seiner Pensionierung bleibt der 70-Jährige dem Roten Kreuz treu, engagiert sich seit zehn Jahren ehrenamtlich. „Einige Jahre stand ich noch als Notfallsanitäter im Einsatz, seit sechs Jahren bin ich für die Rufhilfe im Bezirk St. Veit zuständig. Ich installiere und programmiere die Systeme vor Ort und bin auch zur Stelle, wenn einmal etwas kaputt ist“, so Hölbling.

Mehr zum Thema

Kommentare (1)
Liverpudlian88
0
2
Lesenswert?

Herbert Hölbling

Ich hatte auch die Ehre, als ich meinen Zivildienst 2008-2009 absolvierte, einige Einsatzfahrten und Transporte mit Herbert zu "erleben". Ein weltoffener, ehrlicher und herzensgsuter Mensch!