Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

St. Veit Pflegeheim erfüllt Bewohner "rasanten" Herzenswunsch

Schnelle Autos - davon sammelt Günther Hermann, Bewohner des Pflegezentrums "SeneCura" viele Zeitschriften. Nun wurde ihm ein lang ersehnter Wunsch erfüllt.

Julia Hutter mit Günther Hermann © KK/SENECURA
 

Günther Hermann (62), Bewohner des Pflegezentrums
„SeneCura“ in St. Veit hat eine große Leidenschaft – schnelle Autos und Sportwagen. Diesen Wunsch erfüllte ihn nun das Bezugspflegeteam mit Hausleitung Angelina Grgic. Mit einem Jaguar gaben Mitarbeiter Bruno Krijan und die Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin
Julia Hutter „Vollgas“ und drehten mit Hermann ein paar Runden um den Längsee.

Kommentare (2)

Kommentieren
koko03
0
1
Lesenswert?

Ich hoffe...

Martin W. bekommt auch so eine Aufmerksamkeit 🤔🤔

wahrheitverpflichtet
1
5
Lesenswert?

schön!

das um und auf in der psychosozialen Betreuung jedes Senioren ist die Integration in der Gesellschaft bzw sozialen Umfeld! JA FRÜHER WAS HAT MAN MIT DEN BEIHINDERTEN MENSCHEN GETAN MAN HAT SIE weit weg von der statt untergebracht psychisch kranke in der Psychiatrie nieder sediert abgeschoben in diversen Sicherungsanstalten! BEI DEN PSYCHISCH KRANKEN MENSCHEN MACHT MAN DA NOCH HEUTE MAN schaut ja das diese menschen weit weg am land untergebracht werden dort sediert man sie MIT Hilfe der Psychiatrie pflege leicht, in den diversen psychiatrischen Pflegehäusern Heimen wegstieren sie dann dahin anstatt man mit ihnen Integration nach außen macht; sitzen sie den ganzen tag herum! DAS GLEICHE IST MIT UNSEREN SENIOREN Integration außer halb des Hauses findet so gut wie nicht statt außer; wenn es außer der Norm durch PFLEGE Mitarbeiter innen organisiert wirt und die dürfen dann in ihrer Freizeit das machen außer halb des vorgesehenen Dienstplanes UNGELDLICH!