Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

HochrindlEr investiert 50 Millionen Euro in neues Almresort

Thomas Seitlinger aus Oberösterreich plant Alm-Vital-Resort auf der Hochrindl. Es sollen ein Chalet-Dorf mit Hotel und Panoramagastronomie entstehen.

Thomas Seitlinger, Geschäftsführer der Hochrindl-Nockalm Projektentwicklungs GmbH © KK/HNP
 

Im September werden das alte Berghaus und das Alpenhotel Ludwig auf der Hochrindl abgetragen, 2020 startet der Bau des geplanten Alm-Vital-Resorts. Ein Projekt, das schon vor zehn Jahren im Gespräch war und das jetzt Thomas Seitlinger (46) aus Oberösterreich mit seiner neu gegründeten Firma, der HNP Hochrindl-Nockalm Projektentwicklungs GmbH, auf Deutsch-Griffner Gemeindegebiet realisieren möchte. Die dafür notwendigen Flächen erwarb er von einer Baufirma.

Kommentare (3)

Kommentieren
Musicjunkie
0
0
Lesenswert?

Die Hochrindl ist eine der letzten Naturjuwele“

Ach ja und deshalb zerstören wir selbige.

ZUM KOTZEN!

Guccighost
2
5
Lesenswert?

und wieder wird wie auf der gerlitzen

seinezeit der hapimag gemacht hat alles zubetoniert.
Und dann kommt der Konkurs.

cockpit
6
16
Lesenswert?

einfach schrecklich

Wenn ich daran denke, wie ruhig und schön die Hochrindl in meiner Jugend war. Jetzt erschrecke ich mich jedesmal, wenn ich rauf fahre. Schlimm diese Verbauung!