Erstmals in St. VeitVom Tellerwäscher auf der Turrach zum "Hendlbaron" auf der Wiesn

Milojica Aleksic aus Villach ist heuer zum ersten Mal mit „Chickis Knusper-Hendl“ auf dem St. Veiter Wiesenmarkt vertreten. Er schaffte es vom Tellerwäscher zum erfolgreichen Unternehmer.

Milojica Aleksic hat es heuer erstmals auf die Wiesn geschafft © Markus Traussnig
 

Begonnen hat alles im Jahr 1991. „Da kam ich aus Bosnien nach Österreich und habe im Hotel Hochschober auf der Turrach als Tellerwäscher angefangen“, erzählt Milojica Aleksic, besser bekannt als Miki. Der 45-jährige Villacher ist Chef von „Mikis Knusper-Hendl“ – seine Grillwagen sieht man regelmäßig vor verschiedenen Geschäften.

Wie wurde aus dem Tellerwäscher ein „Hendlbaron“? „Mit viel Fleiß und Ehrlichkeit“, sagt Aleksic. Als er eines Tages auf dem Heimweg nach Villach war, wollte er sich selbst ein Hendl kaufen. „Dann habe ich mir gedacht, warum kann ich das nicht auch machen?“ Also sparte er jeden Schilling, den er verdiente und kaufte sich 1994 seinen ersten Wagen. Und jedes darauffolgende Jahr kam ein neuer dazu.

Heute umfasst sein Fuhrpark rund 20 kleinere Grillwagen und 15 große für Veranstaltungen. Unterwegs ist er in ganz Österreich, aber auch in Ungarn, Deutschland, Tschechien und Slowenien: „Wenn Möbelhäuser neue Filialen eröffnen, rufen sie mich an.“ Heuer steht der vierfache Familienvater erstmals mit einem Zelt auf dem St. Veiter Wiesenmarkt. „Ich wollte schon seit Jahren einen Stand hier haben, aber es hatte nie geklappt. Es ist sehr schön hier, ein interessantes Fest mit guter Stimmung“, sagt Aleksic.

Natürlich ist er vor allem für seine Grillhendl bekannt, die bekommt man mit Semmel oder Kartoffelsalat. „Wir verwenden nur Produkte aus Österreich. Die Hendl aus der Steiermark, die Kartoffel aus Kärnten und der Teig für die Semmeln aus Oberösterreich.“

Auf der Wiesn heißt sein Zelt übrigens „Chickis“. Warum das? „Wir ändern den Namen gerade. 2018 soll der Name auch auf allen Wagen stehen. Chickis kommt von chicken, und das versteht man international“, erklärt der Neo-Wiesn-Standler.

Wiesenmarkt: Riesiges Feuerwerk

Das Wiesn-Feuerwerk

Markus Traussnig

Das Wiesn-Feuerwerk

Markus Traussnig

Das Wiesn-Feuerwerk

Markus Traussnig

Das Wiesn-Feuerwerk

Markus Traussnig

Das Wiesn-Feuerwerk

Markus Traussnig

Das Wiesn-Feuerwerk

Markus Traussnig

Das Wiesn-Feuerwerk

Markus Traussnig

Das Wiesn-Feuerwerk

Markus Traussnig

Das Wiesn-Feuerwerk

Markus Traussnig

Das Wiesn-Feuerwerk

Markus Traussnig

Das Wiesn-Feuerwerk

Markus Traussnig

Das Wiesn-Feuerwerk

Markus Traussnig

Das Wiesn-Feuerwerk

Markus Traussnig

Das Wiesn-Feuerwerk

Markus Traussnig

Das Wiesn-Feuerwerk

Markus Traussnig

Das Wiesn-Feuerwerk

Markus Traussnig
1/16

Kommentieren