Schloss Grades Neuer Glanz in alten Mauern

Im Zuge der Sanierungsarbeiten verließ das Deckengemälde "Das Gastmahl der Esther" nach 300 Jahren erstmals seinen Platz. Es wird in den kommenden Monate restauriert.

Die Restauratoren Harald Wiedergut (links) und Hubert Nageler restaurieren die Stuckdecke im großen Salon (Fromiller-Saal).

Wilfried Gebeneter

Im Medaillon wird nach der Restaurierung wieder das Fromiller-Gemälde platziert.

Wilfried Gebeneter

Der Stuck wird freigelegt, gereinigt, ausgebessert und mit Kalk bemalt.

Wilfried Gebeneter

Staus-Rausch mit dem Fromiller-Deckengemälde "Das Gastmahl der Esther", das jetzt restauriert wird.

Wilfried Gebeneter

Die Person links unten könnte Josef Ferdinand Fromiller darstellen.

Wilfried Gebeneter

Restaurierte Stuckdecke im gelben Salon

Wilfried Gebeneter

Gelber Salon - die ersten Möbel sind schon da

Wilfried Gebeneter
Wilfried Gebeneter

Schlossherr Constantin Staus-Rausch zeigt auf eine Malerei, die einen Asiaten darstellen könnte.

Wilfried Gebeneter

Eines der fürstbischöflichen Gästezimmer

Wilfried Gebeneter

Im Innenhof des Schlosses wurde neuer Kies aufgeschüttet.

Wilfried Gebeneter
1/11
Kommentieren