Am Freitagvormittag fand in St. Veit die offizielle Eröffnung des „Weinguts Taggenbrunn“ samt Heurigem sowie des Hotels „Die Zeit“ (früher Blumenhotel) samt Vinothek und öffentlichem Café statt. Über 28 Millionen Euro hat Unternehmer und Jacques Lemans-Boss Alfred Riedl in beide Projekte in der Region Mittelkärnten investiert. Diese erhofft sich dadurch eine Wertschöpfung. Andreas Duller, Geschäftsführer der Region: „Unser Manko war und ist, dass wir als Region zu wenig Betten und vor allem Qualitätsbetten haben. Deshalb ist jedes neue Angebot wichtig.“ Mit dem neuen Hotel auf Taggenbrunn und dem Hotel „Die Zeit“ werden rund 300 Betten gesichert, insgesamt sind es in der Region im Sommer nun 3200 Betten.

Region, Stadt und Riedl wollen künftig enger zusammenarbeiten. Bürgermeister Gerhard Mock: „Unser nächster Job wird sein, ein gemeinsames Marketingkonzept zur erstellen und ein Incoming zu etablieren. Wir wollen auch andere Betriebe aus der Region miteinbinden.“ Auch soll die Region auf das Thema „Wein“ positioniert werden, um die „Saison zu verlängern“. Im Vorjahr erreichte die Region mit 600.000 Nächtigungen laut Duller den bisherigen Höchstwert.