Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bezirk St. Veit

Marienheim in Friesach als Herberge für junge Flüchtlinge

Die seit Jahren leer stehende Gebäude wird für minderjährige Flüchtlinge adaptiert. Außerdem: Noch keine Entscheidung beim St. Veiter Containerdorf. Kleine Quartiere werden dafür häufiger.

Seit einigen Jahren steht die Schwesternunterkunft leer – jetzt sollen Flüchtlinge einziehen © Köstinger
 

Innerhalb der nächsten Monate wird das Marienheim in Friesach – es gehört dem Deutschkreuz-Orden – als Unterkunft für minderjährige Flüchtlinge adaptiert. Barbara Payer, Flüchtlingsbeauftragte des Landes: „Es ist noch nicht klar, wie lange man für den Umbau brauchen wird.“ Geführt werden soll das Heim durch das Don-Bosco-Flüchtlingswerk, die Organisation wird das Marienheim anmieten. Rafael Kirchtag vom Vorstand des Flüchtlingswerkes bestätigt die Pläne, ist aber noch vorsichtig: „Wir sind intensiv daran, das umzusetzen.“

Kommentare (2)

Kommentieren
froggynyx
2
2
Lesenswert?

Ein Bürgermeister

Der Weis sonst immer Alles nur nicht wie viele Asylanten in seiner Stadt Untergebracht sind weis er nicht.

PatrikH
2
7
Lesenswert?

In jedes kleine Städtchen

kommen die neuen Mitbürger !! Traurig !!!!