AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Wahl Osttirol ist einziger Bezirk mit ÖVP-Verlusten

SPÖ legte in Osttirol zu, ÖVP verfehlte Wahlziel. Kuenz bangte um Mandat. FPÖ blieb unter Erwartungen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Eigentlich haben Hermann Kuenz und Martin Mayerl von der ÖVP nichts zu lachen: Kein anderer Tiroler Bezirk außer Osttirol fuhr ÖVP-Verluste ein
Eigentlich haben Hermann Kuenz und Martin Mayerl von der ÖVP nichts zu lachen: Kein anderer Tiroler Bezirk außer Osttirol fuhr ÖVP-Verluste ein © KLZ/Ruggenthaler
 

Es war spannend und es gab Überraschungen – am Wahlsonntag in Osttirol. Schon nach Schließung der ersten Wahllokale sprach sich herum: Elisabeth Blanik, die Spitzenkandidatin der SPÖ, hat einen guten Lauf. Sie ist in einigen Gemeinden stärker als die FPÖ. Und was sich noch herumsprach: Die ÖVP verliert in einzelnen Kommunen. Als das Bezirksergebnis vorlag, bestätigte sich, was kolportiert wurde. Die SPÖ verzeichnete mit einem Plus von 7,65 Prozent den höchsten Zuwachs aller kandidierenden Parteien.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

pink69
2
1
Lesenswert?

und

das gleiche wird am kommenden WE in Kärnten passieren..... Kärnten bleibt als einziges Bundesland stark rot mit leicht bläulicher Färbung..../ Kärnten der Rettunsganker des Herrn Kern...vorübergehend ?.... Insider behaupten, wäre Kern zurück getreten hätte Blank über 20% eingefahren...und die bevorstehende Wahlschlappe der SPÖ in Salzburg wohl abgefedert.

Antworten