Der Fachbereich der „Erwachsenensozialarbeit/psychosoziale Beratung“, welcher im Zuge des Projektes „Soziale Servicestelle“, in Zusammenarbeit mit dem Land Tirol, vor über vier Jahren eingeführt wurde, steht den Osttirolerinnen und Osttirolern nicht mehr zur Verfügung, da das Projekt mit 31. Dezember 2021 offiziell beendet wurde.

„Nichtsdestotrotz bleibt unsere Aufgabe der Drehscheibenfunktion zu den sozialen Netzwerkpartnern weiterhin bestehen. Wir kümmern uns um telefonische und persönliche Anfragen, bieten Unterstützung für unterschiedlichste Problemlagen und vermitteln Klientinnen und Klienten an die zuständigen Sozialpartner/Netzwerkpartner weiter“, sagt Angelika Kellner, Leiterin des Bereiches der Gesundheits- und Soziale Dienste.

Zusätzlich zur Drehscheibenfunktion nimmt die "Soziale Servicestelle" das Thema der präventiven Gesundheitsvorsorge wahr. Im Zuge von geplanten Workshops, Vorträgen und Veranstaltungen sollen Informationen und Tipps hinsichtlich Gesundheit und Gesundheitsvorsorge gegeben werden. Erreichbar ist die "Soziale Servicestelle" Montag bis Samstag zwischen 7 und 19 Uhr telefonisch unter der Nummer (04852) 62321.