InnervillgratenMöglicher Bürgermeisterkandidat nahm sich selbst aus dem Rennen

Roland Lanser wurde als neuer Bürgermeister von Innervillgraten gehandelt. Als Obmann der Musikkapelle hausierte er jedoch mit fingierten Anzeigen. Als man ihm auf die Schliche kam, trat er mit sofortiger Wirkung zurück.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Roland Lanser brachte mit fingierten Anzeigen Unruhe in die Musikkapelle und in die Bevölkerung © KLZ
 

Das dürfte wohl nichts werden mit dem Bürgermeisteramt in Innervillgraten. Roland Lanser wurde als Nachfolgekandidat von Josef Lusser (ÖVP) gehandelt. Doch: Inzwischen hat Lanser viel Vertrauen in der Bevölkerung verspielt. Immer wieder beunruhigte er Mitglieder der Musikkapelle und in der Folge die Bevölkerung damit, dass es sieben Anzeigen gegen die Kapelle gebe – wegen Verstößen gegen die Corona-Maßnahmen. Als man im Ausschuss jedoch der Sache nachging, stellte sich heraus, dass die von Lanser ins Spiel gebrachten Anzeigen fingiert sein dürften.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.