Ivermectin gegen Covid-19?Hauser bewirbt im Parlament das Entwurmen

Der Osttiroler Nationalratsabgeordnete Gerald Hauser (FPÖ) machte sich im Hohen Haus in Wien für Entwurmungsmittel stark. Dafür wurde er von den anderen Fraktionen, allen voran der ÖVP, ausgelacht. Mittwoch abend strahlte ZDF unter Kritik ein Hauser-Video aus.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Gerald Hauser macht sich im Parlament stark für Entwurmungsmittel © KK/Mediathek Parlament
 

Corona treibt seine Blüten. Innerhalb der FPÖ ist man wohl geschlossen der Überzeugung, dass das Pferdeentwurmungsmittel Ivermectin so etwas wie ein Game-Changer bei Corona ist. Herbert Kickl, der Bundesobmann der Freiheitlichen, geht schon seit Wochen damit hausieren, dass das Medikament gegen das Virus hilft. Ivermectin wird in der Veterinärmedizin unter anderem bei Pferden oder Schweinen angewendet. Bei Menschen wird Ivermectin in geringen Dosen etwa zur Behandlung der Krätze verwendet. Und es hat inzwischen auch bereits medizinische Zwischenfälle wegen der Einnahme von Ivermectin gegeben.

Kommentare (29)
bernitreibach
0
21
Lesenswert?

Eine bodenlose Fechheit was der rückgradlose VK. für das Beziehen eines NR.- Abgeordnetengehaltes abliefert!!

Diesen zum Himmel schreienden Schwachsinn glaubt der doch selbst nicht!! --> Vermutlich hat der Kickl einen blöden Parteisoldaten beauftragt, den selben Schwachsinn zu erzählen wie er!

ZUM KOTZEN!

peterherrm
0
26
Lesenswert?

sofort...

....die parlamentarische Immunität aufheben und vor Gericht stellen wegen Gemeingefährdung und Verbreitung von groben Unfug. Auf der Stelle das Gehalt als NR Abgeordneter streichen. Eine Schande welche Vollidioten von unserem Steuergeld in Saus und Braus leben🤮🤮🤮.

meinemeinung63
0
28
Lesenswert?

Kopfschütteln!!

Ich bin dafür!
Das jeder der sich als Abgeordneter für das Parlament aufstellen lässt zuerst einen verpflichtenden Intelligenz Test machen muss. Es würde uns einiges erspart bleiben.

janoschfreak
0
30
Lesenswert?

In St. Jakob traut…

…er sich sowieso schon seit Jahren nicht mehr auf die Straße. Ein Verlierer durch und durch, wie er im Buche steht.

leonlele
0
46
Lesenswert?

Und für diesen Schwachsinn wird er auf Facebook groß gefeiert

Genauso wie die anderen FPÖ HeldInnen, das kannst nicht erfinden.

future4you
1
36
Lesenswert?

Beim Abgeordneten hat sich der Wurm eingenistet,

er braucht das Mittel wohl, um ihn los zu werden.

romagnolo
1
37
Lesenswert?

Früher gab es die Hofnarren.

Heute übernehmen die Vertreter der Faschingspartei Österreichs (FPÖ) dankenswerter Weise die Aufgabe, uns daran zu erinnern , dass seit 11.11.( oder vielleicht schon länger?) das Narrentum in diesem Land regiert.
Lei Lei

EvilC
2
49
Lesenswert?

Den sollte man zu seinem…

… eigenen Schutz in die Akutstation der Psychiatrie bringen. Wer sich oder andere gefährdet darf zwangseingewiesen werden.

yzwl
2
45
Lesenswert?

FPÖ

falsche Partei für Österreich!

ronny999
2
49
Lesenswert?

Ich hoffe -

dieser Mensch darf nie mehr unterrichten (wählen tut diesen Typen keiner mehr). Ich würde mein Kind nicht auf diese Schule schicken. Strache lehrt uns aber - viel für nichts bzw. Wählerbetrug auf Steuerzahlerkosten kassiert inkl. Spesen - aber nichts gespart. Geht Hauser dann auch betteln - typisch FPÖ halt.

neumond
2
29
Lesenswert?

so weit würde ich nicht gehen

sein auftritt im parlament war, meine meinung, schon mehr als peinlich.

cathesianus
2
61
Lesenswert?

Bitte verhindert,

dass solche fragwürdigen Figuren jemals wieder an die Macht kommen!!!

GordonKelz
2
25
Lesenswert?

Ein ARZT soll eine PARERE ausstellen zur Ein-

weisung in eine Anstalt!
Gordon

meinemeinung63
2
62
Lesenswert?

Kopfschütteln!!

Mir fehlen die Worte!

scaramango
2
78
Lesenswert?

Warum soll ich solche "Querköpfe" mit meinen Steuern bezahlen.... ???


Es muss doch eine rechtliche Möglichkeit geben, die Verbreitung solcher "Ratschläge" durch gewählte Vertreter, die einen Eid auf die Verfassung geleistet haben, zu unterbinden und falls dies nicht geht, ihr Gehalt aus Steuergeldern zu stoppen!

Kariernst
3
46
Lesenswert?

Liebe Politiker 4

Doch der Wirtschaft wegen und dem Tourismus zu liebe gab es kaum Kontrolle und es wurde auch alles schön geredet siehe OÖ

Nun wird die Mehrheit wieder einmal bestraft, wir hätten uns gewünscht das dies auch bei den Menschen die sich seit fast 2 Jahren an keine Regeln gehalten haben auch so gehandhabt geworden wäre. 

Und eine Bitte und großes Anliegen lassen Sie die Schulen offen und kümmern Sie sich lieber darum das die jetzigen Vorgaben eingehalten werden. 

Dieser Appell richtet ist auch an sie gerichtet liebe Lehrergewerkschaft sie sollten nicht nur alles kritisieren sondern aktiv mitarbeiten das unsere Kinder und Enkelkinder nicht noch mehr geschädigt werden. 

GanzObjektivGesehen
0
4
Lesenswert?

Alle wollen, dass die Schulen geöffnet bleiben.

Sofern es das Schutzziel eine Schließung nicht bedingt.

Ich möchte trotzdem als Vater zweier schulpflichtiger Kinder anmerken, das nicht alle Kinder, oder nicht im gleichen Maße unter der Situation leiden.
Ich habe meine meine Kinder, ihre Klassenkameraden und Kinder von Bekannten über längere Zeit beobachtet und diese Eindrücke notiert. Es läuft auf folgendes hinaus:

Sind die Eltern in ihrem Auftritt den Kindern gegenüber souverän und vermitteln positive Aspekte, so blieben die Kinder unaufgeregt und und hoffnungsvoll.
In den Familien, in denen ein eher düsteres Bild vermittelt wurde (z.B. ihr habt ein Jahr verloren) sind die Kinder verunsichert und ängstlich. Manche mussten sogar psychologische Unterstützung in Anspruch nehmen.

Das selbe bei der Maskenpflicht. Lehnen die Eltern diese ab, so leiden die Kinder eher an Kopfschmerzen und Atemproblemen. In meinem näheren Umfeld gibt es bei den Eltern keine Ablehnung von FFP2 Masken. Keines deren Kinder leidet unter oben genannten Beschwerden.

Kinder sind stark, sie sind kreativ, adaptionsfähig, aber sie übernehmen auch Verhaltensmuster und Gedanken ihrer Eltern.

Eine positive Darstellung der Zukunft und aufmunternde Worte würden so manchen Gang zu einem Psychologen unnötig machen.

Ein einfaches “Wie geht es dir heute?” oder “Alles in Ordnung. “ ist viel sinnvoller als “Ist das Atmen durch die Maske schwierig?” oder “Hast du Kopfweh? .

Oder dem katastrophalen Satz “Sie haben dir deine Zukunft gestohlen!”

Kariernst
1
39
Lesenswert?

Liebe Politiker 3

Auch sie von der Opposition und von MFG predigen seit beinahe 2 Jahren was alles falsch lief und läuft doch Vorschläge oder wie man es besser machen kann sind bis heute ausgeblieben solche Politiker brauchen wir nicht. 

Wir brauchen mutige Politiker und nicht solche wie sie sind, die tatenlos dabei zusehen wie wir an die Wand fahren und erst danach sinnlose Maßnahmen setzen in erster Linie alle Menschen einzusperren.

Wieso sind sie denn so Mutlos der Regierung fällt nichts mehr ein und die Opposition kann auch nur kritisieren wann werden sie endlich aufwachen und gemeinsam vor allem für unsere Kinder und Enkelkinder eine gute Zukunft zu ermöglichen. 

Wer hier lebt und leben möchte kann dass gerne tun, doch unser Verständnis für die Minderheit ist nicht unendlich, denn wenn jemand glaubt das er in einer Diktatur oder im dritten Reich lebt der soll Österreich verlassen ohne wenn und aber. 

Kariernst
2
23
Lesenswert?

Liebe Politiker 2

Wen es hier nicht passt das es neben Rechten auch Pflichten gibt dann sollten sie auch den Mut aufbringen und Österreich zu verlassen. 

Sie liebe Politiker sind unfähig diese Krise zu meistern die Verordnungen wurden seit dem Frühjahr kaum oder gar nicht kontrolliert und sie haben tatenlos dabei zugesehen.  Viel zu spät wurde reagiert und dass Allheilmittel Lookdown wurde wieder geboren, eine Schande dass die Mehrheit die sich an alle Regeln hält miteingesperrt wird.

Schauen sie nach Schweden nach Südeuropa wie man die Krise meistern kann ohne vor allem die Kinder dauerhaft zu schädigen,  in Schweden waren und sind die Schulen nie geschlossen. 

Sie sind nicht in der Lage die Mehrheit zu unterstützen sondern lassen sich von der Minderheit einschüchtern und die Minderheit bestimmt was in Österreich geschieht ein erbärmliches Bild das sie abgeben. 

Kariernst
3
25
Lesenswert?

Liebe Politiker 1

Liebe Politiker

Wir als Großeltern stellen mit Bedauern fest,dass sie unser Kinder und Enkelkinder dauerhaft physische und psychische Schäden zufügen dafür sind sie einzig und allein verantwortlich. 

Sie wollen schon wieder die Schulen schließen und der Grund dafür ist dass sie von rund 30% der Bevölkerung an der Nase herum geführt werden. 

Wir die Mehrheit sind es leid das diese Minderheit Vergleiche mit einer Diktatur und mit dem dritten Reich anstellt, wir wir wissen wurden die Juden und Menschen mit Behinderung skrupellos ermordet. 

Wenn heute Menschen auf die Straße gehen und demonstrieren und eben die angeführten Vergleiche aufstellen ist einfach nur dumm und erbärmlich,  bitte alle die diese Vergleiche anstellen sollten sofort unser Land verlassen geht dorthin wo es besser ist als bei uns wir brauchen nicht um in Frieden und gesund miteinander zu leben. 

janoschfreak
2
15
Lesenswert?

Bravo!

Auf den Punkt gebracht.

janoschfreak
1
60
Lesenswert?

Das passt...

...zu diesem Verlierer aus dem Defereggental. Abgewählter und in Schimpf sowie Schande davongejagter Bürgermeister, HC-Intimus, Haus-Enzian-Goldbarren-Mitspieler und gerade noch in den Nationalrat gerutscht.
Jetzt sieht er wahrscheinlich seine Chance sich vor HKickl zu profilieren, da er dort ob der HC-Nähe schon lange auf der Abschussliste steht.
Man stelle sich vor, dass GHauser HAK-Lehrer von Beruf ist und dorthin zurück müsste, wenn er aus dem Nationalrat fliegt...
St. Jakob in Defereggen hat eine Durchimpfungsrate von 73 Prozent, der höchsten in Osttirol. Bei GHausers Krankeitsvorgeschichte würde es mich nicht wundern, wenn er dazugehören würde.

janoschfreak
1
52
Lesenswert?

Zusatz:

Auslachen ist das probateste Mittel bei GHauser, das verträgt er überhaupt nicht.
Bravo, Werte VP-Fraktion!

Miraculix11
2
40
Lesenswert?

Wenn 28 Prozent der Weltbevölkerung...

...dieses Medikament einnehmen würden wäre es von der Menge her an der Spitze aller hergestellten Medikamente der Welt. LOL

missionlivecm
0
68
Lesenswert?

FPÖ

Was will man sich von so einer Partei noch erwarten?? Lauter Spesenritter siehe Graz zB., der Exparteichef bettelt nach einem Leben in saus und braus die Leute um Geld an und der aktuelle will die Bevölkerung entwurmen….sagt wohl alles über deren Charaktere…

cockpit
2
68
Lesenswert?

Gibt es nur mehr

Idioten auf der Welt?

 
Kommentare 1-26 von 29