OsttirolHöchste Sieben-Tage-Inzidenz von ganz Österreich

1544 Coronafälle zählte der Bezirk am Montag Mittag. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 2312,9. Damit lässt Osttirol alle anderen österreichischen Bezirke hinter sich.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
gemeinde matrei osttirol
In Matrei sind 155 Personen positiv auf Corona getestet © Ruggenthaler
 

Erstmals war es am Montag wieder soweit: Osttirol hat wieder den unrühmlichen ersten Platz im österreichischen Bezirksranking bei der Sieben-Tage-Inzidenz. Sie liegt aktuell bei 2312,9. Dahinter befinden sich die oberösterreichischen Bezirke Schäding (2252,9) und Vöcklabruck (2147,2). Die hohe Inzidenz bedeutet, dass sich in Osttirol in den vergangenen sieben Tagen auf 100.000 Einwohner gerechnet, so 2312,9 Menschen mit dem Coronavirus infiziert haben.

Kommentare (2)
STEG
2
8
Lesenswert?

Sich nicht Impfen lassen,

an keine Vorgaben halten, sodass Inzidenzen durch die Decke schießen, aber die Osttirol Werbung verschickt E-Mails, dass man dort Ferien machen soll. Wie wäre es mit impfen und Vorschriften befolgen und dann Feriengäste einladen, wenn die Gefahr gebannt ist.

janoschfreak
4
13
Lesenswert?

Osttirol…

…fällt leider immer wieder negativ auf.
Was ist dort bloß los?
Der gestrige „Spaziergang“ der hiesigen Irrlichter in der Innenstadt wird wohl dafür sorgen, dass die Inzidenz die 3000er-Hürde auch noch schafft. Wenn’s überhaupt reicht…
Keine kostenlosen PCR-Tests mehr für Ungeimpfte und volle Kostenübernahme bei Spitalsaufenthalten zusätzlich zum Lockdown.