KulturpreisZwei Künstler aus Osttirol unter den Ausgezeichneten

Geehrt wurden insgesamt 22 Kunst- und Kulturschaffende in Tirol. Die zwei gebürtigen Osttiroler Helmut P. Ortner und Annelies Senfter erhielten Förderpreis für zeitgenössische Kunst.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
In der Gruppe Bildende Kunst zeichnete Palfrader (Mitte), Sophia Mairer, Janine-Chantal Weger und Helmut P. Ortner sowie Katharina Cibulka, Margarethe Drexel und Annelies Senfter aus © Land Tirol/Die Fotografen
 

Am Mittwoch fand im Haus der Musik in Innsbruck das Fest der Kultur statt. „Wir holen diejenigen Persönlichkeiten vor den Vorhang, die heuer und im Vorjahr für ihre besonderen Leistungen im Kunst- und Kulturbereich ausgezeichnet wurden, aufgrund der Coronapandemie aber bislang nicht in größerem Rahmen geehrt werden konnten. Es freut mich sehr, dass wir den offiziellen Festakt heute nachholen können und damit den hohen Stellenwert des kulturellen Schaffens in unserer Gesellschaft stärker sichtbar machen“, betonte Kulturlandesrätin Beate Palfrader.

Geehrt wurden insgesamt 22 Kunst- und Kulturschaffende aus den Bereichen bildende Kunst, Literatur, Musik und darstellende Kunst sowie Erwachsenenbildung.

Förderpreis ging an zwei gebürtige Lienzer

Auch zwei gebürtige Osttiroler wurden ausgezeichnet. Annelies Senfter und Helmut P. Ortner erhielten den mit 2550 Euro dotierten Förderpreis für zeitgenössische Kunst.

Helmut P. Ortner, 1974 in Lienz geboren, lebt heute in Wien. Seine Werke umfassen Collagen, Zeichnungen und Malereien und wurden in zahlreichen nationalen und internationalen Ausstellungen gezeigt. Sie sind eine Reflexion zu unserer Gegenwart und verwehren sich zugleich den Modeerscheinungen dieser Zeit.

Annelies Senfter wurde 1980 ebenfalls in Lienz geboren. Sie graduierte an der Universität Mozarteum Salzburg und studierte Germanistik an der Paris Lodron Universität Salzburg. Senfter lebt und arbeitet in Salzburg und Lienz. Sie erhielt bereits das Österreichische Staatsstipendium für künstlerische Fotografie (2018), den Förderpreis der RLB Kunstbrücke Innsbruck (2018) und war Stipendiatin der Cité Internationale des Arts in Paris (2012) sowie des Virginia Center for the Creative Arts in den USA (2015). Die Arbeiten von Senfter bewegen sich zwischen Fotografie, Recherche und poetischen Erforschungen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.