LienzWegen "Nazinamen" werden zwei Straßen umbenannt

Der umstrittene Mediziner Burghard Breitner verliert "seine" Straße. Das Teilstück vor der RGO-Arena wird zur Franz-Kranebitter-Straße.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Aus der "Burghard Breitner"-Straße wird die "Maria Ducia"-Straße. © Florian Eder
 

Im Lienzer Gemeinderat wurden zwei Erlasse von Verordnungen auf den Weg gebracht. Sie betreffen die Umbenennung von zwei Straßen(stücken) in Lienz. Doch das ging nicht ganz ohne Diskussion ab. Zur Vorgeschichte: Dem voraus geht die Causa um den umstrittenen Deutschnationalisten Burghard Breitner. Unter seiner Leitung der Chirurgischen Klinik Innsbruck wurden mindestens 69 Personen zwangssterilisiert, weil sie homosexuell, psychisch krank oder behindert waren. Wie die Kleine Zeitung im Sommer 2020 aufmerksam machte und exklusiv berichtete, wurde im Innsbrucker Gemeinderat über eine Umbenennung der nach ihm benannten Straße diskutiert. Das brachte auch in Lienz den Stein ins Rollen. Der Name der Straße im Bereich der Stadtpfarrkirche St. Andrä sollte geändert werden. Daraufhin begann die Namenssuche an Persönlichkeiten rund um Lienz. Nun wurde im Gemeinderat beschlossen: Die Burghard-Breitner-Straße in Lienz wird zur Maria-Ducia-Straße.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

bierglas
0
4
Lesenswert?

Änderung

Gott sei Dank haben wir keine anderen Sorgen.