OsttirolSchüler können sich während der Unterrichtszeit impfen lassen

Teilnehmende Jugendliche werden unter der Aufsicht von Lehrpersonen mit organisierten Bussen von der Schule zum Impfzentrum und retour gebracht. Jugendlich ab 14 können über Impfung selbst entscheiden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
++ THEMENBILD ++ CORONA: IMPFSTRASSE / IMPFSTOFF / IMPFEN
© APA/BARBARA GINDL
 

Der Beginn des Schuljahres 2021/22 unterscheidet sich zu jenem im Vorjahr durch eine wesentliche Entwicklung: Im Kampf gegen die Pandemie stehen für alle Personen ab zwölf Jahren Schutzimpfungen zur Verfügung, die vor schweren Krankheitsverläufen bei einer Covid-Infektion schützen und die Wahrscheinlichkeit der Weitergabe des Virus senken. Um auch allen SchülerInnen ab zwölf Jahren mit Schulstart einen möglichst einfachen und unkomplizierten Zugang zu einer Covid-Impfung zu ermöglichen, werden vonseiten des Landes gemeinsam mit der Bildungsdirektion Schulimpfaktionen durchgeführt. Die Teilnahme ist freiwillig und kostenlos.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.