Online-GästemeldungGebürtiger St. Jakober legt sich mit Meldebehörden an

Tiroler Beherbergungsbetriebe müssen für Online-Gästemeldung Vertrag mit mit der Feratel media technologies AG abschließen. Dagegen lehnt sich Alfons Flatscher auf. Er schaltete das Innenministerium ein.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Meldeamt - Schild
© BilderBox
 

In Princeton in den USA ist Alfons Flatscher derzeit gefordert. Ausläufer des Hurrikan "Ida" haben auch des Haus des gebürtigen St. Jakobers in Mitleidenschaft gezogen. Jetzt muss renoviert werden. Währenddessen wartet Flatscher, der bereits betreffend Airbnb eine Judikatur herbeigeführt hat,  auf elektronische Post vom Innenministerium. Sein Haus in St. Jakob hat er nach dem Airbnb-Streit zu einem Betrieb für Gästebeherbergung gemacht. "Das war vermutlich ein Fehler, jetzt habe ich schon wieder einen Konflikt mit den Bürokraten", sagt Flatscher. 

Kommentare (1)
neumond
0
0
Lesenswert?

er hat also wieder einen konflikt mit den bürokraten

die bürokraten sind verwaltungsbeamte, die gesetzliche vorschriften auslegen.
ich glaube trotzdem, dass wir vom obrigkeitsstaat zum servicestaat mutiert sind.
dass menschen, ob geringe oder große macht, diese misbrauchen, liegt nun einmal in der natur des menschen.