OsttirolFahrzeuge werden für Einsatzkräfte versteigert

Den Blaulichtorganisationen Osttirols wurden vier Fahrzeuge vermacht, die nun versteigert werden. Der Erlös kommt dem Soforthilfetopf zugute. Entenaktion soll im Sommer wieder zurückkehren.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Vertreter der Blaulichtorganisationen: Meinhard Pargger (Wasserrettung), Herbert Oberhauser (Feuerwehr) Evelyn Klammer (Rotes Kreuz), Harald Draxl (Feuerwehr), Pete Ladstätter (Bergrettung), Andreas Stotter (Rotes Kreuz) mit Franz und Lukas Niedertscheider (ganz außen) vom gleichnamigen Autohaus © Florian Eder
 

Niki Lauda sprach stets davon, dass er nichts zu verschenken habe. "Uns wurde jetzt aber etwas geschenkt", freut sich Meinhard Pargger in Anlehnung an den großen österreichischen Rennfahrer und Unternehmer. Pargger, Präsident der Wasserrettung Osttirol, spricht stellvertretend für alle Osttiroler Blaulichtorganisationen. Vier Fahrzeuge wurden den stillen Helden des Alltags im Jahr 2020 vermacht. Pargger erklärt, wie es dazu kam: "Eine Dame kontaktierte uns und schenkte uns die Fahrzeuge ihres verstorbenen Ehemannes mit dem Wunsch, dass die Erlöse einer Versteigerung unserer Charity-Aktion zugutekommen." Die edle Spenderin wolle ausdrücklich nicht genannt werden. Gestiftet wurden ein Mercedes, ein Puch-Motorfahrrad sowie zwei Leichtmotorräder. Aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters seien die Fahrzeuge fast schon als Oldtimer zu betiteln, meint Pargger.

Versteigerung bis 25. Juni

Die Fahrzeuge, die allesamt noch gut in Schuss sind, werden ab morgen, den 8. Juni bis zum 25. Juni um Mitternacht zur Versteigerung freigegeben und können täglich im Autohaus Niedertscheider zwischen 8 und 17 Uhr besichtigt werden. Die Wartung der Motorräder wird das Autohaus Bodner in Nußdorf-Debant kostenfrei übernehmen. Die tagesaktuellen Höchstgebote sollen in wenigen Tagen auf einer Website ersichtlich sein, an der im Moment noch gebastelt werde, kündigt Pargger an. Damit könne man auch über die Grenzen Osttirols hinaus mitbieten.

"Wer die Fahrzeuge ersteigert, der erwirbt nicht nur Oldtimer, sondern auch soziale Kompetenz", erklärt der Wasserrettungspräsident. Denn: Die Erlöse aus der Aktion sollen zu 100 Prozent in den Charity-Topf der Organisationen wandern, der für Einsatzmitglieder, die in Not geraten oder verunfallt sind, ins Leben gerufen wurde. Dabei werde man die Erlöse gleichermaßen auf alle Organisationen aufteilen, unabhängig von der jeweiligen Größe.

Diese vier Schmuckstücke werden für die Soforthilfe der Einsatzkräfte versteigert Foto © Florian Eder

"Umso voller der Topf ist, umso mehr können wir unseren Mitgliedern in Notsituationen helfen", appelliert der Alt-Bezirksfeuerwehrkommandant Herbert Oberhauser, der die Aktion Seite an Seite mit seinem Nachfolger Harald Draxl präsentierte. Bergrettungsbezirksleiter Peter Ladstätter betonte zudem die hervorragende und enge Zusammenarbeit der heimischen Hilfsorganisationen, die er in dieser Form in ganz Österreich nicht kenne.

Die gelben Quietscher für den guten Zweck sind zurück

Auch die beliebte Charity-Entenaktion, deren Erlöse in denselben Topf wandern, soll im Laufe des Sommers nach einer Zwangspause wieder neues Leben eingehaucht werden. "Aber erst dann, wenn es die pandemische Situation zulässt, sodass man den Kontakt zu den Menschen im Freien herstellen kann." Im Sommer 2022 soll die große Schlussveranstaltung der Aktion über die Bühne gehen - inklusive Neuauflage des Entenrennens am Tristacher See. "Wir garantieren, dass jede Ente wieder aus dem Wasser herauskommen wird, das ist unsere Profession", meint Pargger.

Die Kultenten für den guten Zweck sind zurück Foto © Florian Eder

Infos zu den Fahrzeugen

Mercedes Benz A 160 CDI Automatik Diesel. Erstzulassung 2009, 80 PS, 78.000 Kilometer, Mindestpreis: 4000€

Motorfahrrad Type Puch P1 Benzin.
Erstzulassung 1995, 2,3 PS, 310 Kilometer, Mindestpreis: 1500€

Yamaha YP250 Leichtmotorrad Benzin.
Erstzulassung 1997, 20 PS, 14.231 Kilometer, Mindestpreis 1600€

Suzuki AU AN Leichtmottorrad 400 Benzin.
Erstzulassung 2002, 33 PS, 23.778 Kilometer, Mindestpreis 1600€

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.