Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KommentarLeute, jetzt wird es ernst!

Es gibt Ängste, dass die Lage in puncto Coronavirus aus dem Ruder gerät - und das darf nicht passieren.

© KK/Christian Penz
 

Das Coronavirus hat es tatsächlich geschafft: Von 19 positiv getesteten Osttirolern vor gut einer Woche stieg die Zahl auf 49, sie sank heute Nachmittag wieder auf 46. Und es gibt Anzeichen dafür, dass sich das Virus auch verselbstständigt. So hat man im Bezirk zwar den Großteil der Cluster im Griff – einer jedoch bereitet Kopfzerbrechen. Er zieht sich laut dem Virologen Gernot Walder vom hinteren Iseltal bis nach Abfaltersbach. Hier regiert offensichtlich Leichtsinn, der das Eingrenzen des Clusters verhindert.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

nikolaus63
2
2
Lesenswert?

Die nächste Panikattacke

Wie sieht es im Krankenhaus aus? Sind die Betten schon voll? Was soll die Panikmache! Auf solche "Kommentare" können wir gerne verzichten, Frau Ruggenthaler :(