Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Eröffnung Lückenschluss für längsten Rodelweg Tirols

Die Hochsteinhütte ist von Lienz aus gänzlich erschlossen - aber nur für Rodler, Radfahrer und Wanderer. 9, 8 Kilometer lang ist der Rodelweg. Lückenschluss kostete 30.000 Euro.

Die längste Rodelbahn Tirols wurde bei der Hochsteinhütte gestern eröffnet © Ruggenthaler
 

Es ist vollbracht. Lienz hat mit seiner Strecke von der Hochsteinhütte bis zum Schloss Bruck die längste Rodelbahn Tirols. Der Weg - im Sommer für Radler und Wanderer – ist ein Produkt der Arbeitsgruppe Hochstein, bestückt mit Gemeindevertretern und Grundbesitzern. „Ein sichtbarer Erfolg für die Arbeitsgruppe“, sagte Gemeinderat Christian Steininger (ÖVP) gestern: „Für uns ist heute Feiertag“, gab Bürgermeisterin Elisabeth Blanik die Devise aus.
Offizielle Eröffnung der Strecke auf der Hochsteinhütte war angesagt. Das obligate Band wurde durchgeschnitten, mit gebührendem Abstand. Blanik erinnerte daran, dass die Erschließung der Hochsteinhütte von Lienz aus oft von der Familie Tschitscher ins Gespräch gebracht worden sei. Und nach Planungsgesprächen in der Arbeitsgruppe Hochstein wurden tatsächlich die Ärmel aufgekrempelt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

nikolaus63
0
0
Lesenswert?

Abschnitt Moosalm - Schloss Druck

Wie sieht es mit der Autofreiheit im untersten Abschnitt aus? Bisher immer katastrophal trotz Ampelregelung! In kürzester Zeit war dieser Abschnitt durch den Verkehr untertags so eisig, dass es nur mehr gefährlich war. Außerdem fehlt noch das letzte Stückchen bis zum Parkplatz. Natürlich kann man die Rodel hier auch tragen, aber schöner wäre schon zu fahren :)