Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach Corona-FallGroße Testaktion am Lienzer Gymnasium

Nachdem sich eine Lehrperson mit dem Coronavirus infiziert hatte, wurden zwei Klassen sowie das gesamten Lehr- und Verwaltungspersonal getestet.

Gymnasium-Direktor Roland Roßbacher © KLZ
 

Kollektives Aufatmen am Lienzer Gymnasium. Nachdem die Schule erfuhr, dass eine Lehrperson an COVID-19 erkrankt ist, wurde rasch reagiert. Die Schüler der 5B und der 6A sowie das gesamten Lehr- und Verwaltungspersonals wurden getestet. Am Mittwoch kam die finale Entwarnung. "Die gestern erfolgte Testung ergab für alle Beteiligten negative Testergebnisse", informiert Direktor Roland Roßbacher auf der Schulhomepage. Das bedeutet, dass der Unterricht ohne Einschränkungen fortgesetzt werden kann.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.