Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronaOsttirol dürfte auf Ampel orange werden

Aktuell gibt es 41 positiv getestete Personen in Osttirol. Gernot Walder appelliert an die Bevölkerung, aufzupassen.

Gernot Walder appelliert an die Bevölkerung, aufzupassen © Ruggenthaler
 

Noch blinkt die Coronaampel des Gesundheitsministeriums für Osttirol in grün. Damit dürfte es aber bei der nächsten Ampelschaltung vorbei sein. Aktuell gibt es im Bezirk 41 positiv auf das Coronavirus getestete Personen. Am stärksten betroffen sind Lienz, Virgen, Sillian und Matrei. Die meisten Cluster sind abgegrenzt, an zwei ist man laut Walder derzeit dran. "Der im Pustertal scheint relativ abgewürgt zu sein."

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

beobachter2014
1
2
Lesenswert?

Gerne orange?

40 positiv Getestete bei 48.000 Einwohnern, also nicht einmal jeder 1.000-ste, die Cluster erfasst und gut im Griff, 2 Patienten mit Corona (und anderen Erkrankungen?) im Krankenhaus, niemand auf der Intensivstation (die Zahl der freien Kapazitäten wird wohlweislich verschwiegen) - und dann die Ampel auf Orange? Mir scheint, da scheint jemand in der Regierung, in der Expertenkommission, im Gesundheitsamt etwas (viel?) gegen die Farbe grün zu haben! Und das bei den derzeitigen Regierungskoalitionen im Bund und im Land ... :-)