Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Alle machen mitGlockenläuten gegen Hunger und Durst

Heute, 31. Juli, läuten in ganz Österreich um 15 Uhr für fünf Minuten die Kirchenglocken. Eine Aktion, die zur Solidarität mahnt.

Pfarrkirche in Kals am Großglockner
Pfarrkirche in Kals am Großglockner © Andrea Steiner
 

Täglich sterben Menschen an Hunger und Durst. Um ein weithin hörbares Zeichen zu setzen hat die österreichische Bischofskonferenz beschlossen, dass heute, 31. Juli, um 15 Uhr österreichweit alle Kirchenglocken für fünf Minuten läuten sollen. Diese Aktion soll an das Leiden und Sterben der Hungrigen und Durstigen erinnern und die Menschen zur Solidarität und Hilfe aufrufen.

Caritas Sommersammlung 2020

Die Caritas engagiert sich vor allem im Bereich der Wasser- und Ernährungssicherheit, und so steht die Caritas Sommersammlung 2020 auch dieses Jahr unter dem Motto „Werde auch Du zum DurstStiller“. Die Corona-Pandemie verschärft zusätzlich die Lage für die Menschen in den Ländern, die bereits von Katastrophen bedroht sind.

Mit Spendengeldern aus Tirol kann Jahr für Jahr die Lebensgrundlage für 33.000 Menschen in den westafrikanischen Ländern Burkina Faso und Mali gesichert werden. Bereits mit einem Euro pro Tirolerin und Tiroler kann der Fortbestand dieses Engagements gesichert werden. Weitere Infos zu dieser Spendenaktion gibt es unter www.durststiller.at

Kommentare (1)

Kommentieren
100Hallo
0
1
Lesenswert?

Hunger

Besser wäre gewesen den Gegenwert des Stromverbrauches zu spenden.