Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Erstmals in ÖsterreichKoreanische Buschmücke in Osttirol nachgewiesen

Forscher haben erstmals in Österreich eine koreanische Buschmücke nachgewiesen. Mit der Verbreitung von immer mehr aus Asien stammenden Stechmückenarten steigt auch das Risiko für die Übertragung gefährlicher Viren.

© Syrio/Wikipedia
 

Im Rahmen eines Überwachungsprogramms wurde die koreanische Buschmücke in Osttirol registriert. Damit steigt die Zahl invasiver Mückenarten in Tirol: Die japanische Buschmücke ist dort bereits nachgewiesen und es gibt Anzeichen, dass auch die asiatische Tigermücke in Tirol überwintert und nicht immer wieder neu eingeschleppt wird.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren