AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Winterurlaub in St. Jakob Strache dementiert und rechnet mit "Ex-Freund" Hauser ab

Nach Aufregung um Urlaub von Heinz Christian Strache in Osttirol. Jetzt kontert der ehemalige Vizekanzler via sozialer Medien: Er sei in St. Jakob willkommen gewesen, kein Hotel habe ihn abgewiesen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
PFOeTCHENPUNSCH: STRACHE
Heinz Christian Strache urlaubt mit seiner Familie im Osttiroler Defereggental © APA/HANS PUNZ
 

Mit seiner Familie macht Heinz Christian Strache derzeit Urlaub in St. Jakob. Insiderinfomationen zufolge soll er aber von seinem Stammhotel abgewiesen worden sein. Jetzt logiert er in St. Veit. Auf Facebook reagierte Strache auf die Meldung, dass er in St. Jakob nicht erwünscht war. Für ihn gibt es nichts zu deuten: Seine Familie und er seien in St. Jakob herzlich willkommen. "Man erlebe das in den unterschiedlichen Gastronomiebetrieben, auf den Skipisten und von Seiten der Bevölkerung", schreibt er auf Facebook.

Kommentare (12)

Kommentieren
CuiBono
1
2
Lesenswert?

Nicht umsonst

bzw. vergeben sind die journalistischen Beiträge der KlZ zu diesem Herrn.

Im konkreten Fall bin ich - nicht ganz so wie viele hier - eigentlich dankbar erfahren zu dürfen, wo dieser "Herr" Urlaub macht.
Ein guter Grund, um um St. Jakob in Osttirol einen grossen Bogen zu machen.

Und weil ich ziemlich nachtragend bin, nicht nur gerade jetzt sondern für immer. KEIN Tourismusbetrieb in Ö sollte diesem HC ein Quartier bieten.

Einfach ehrlich, einfach falsch. So einer ist das.
Und nix sonst.

Antworten
solder
54
12
Lesenswert?

die richtigen gauner

sind die, die diese regierung sprengten. mit salvini sind sie gleich verfahren.
ich tippe auf die deutschen, obwohl ich diesefür nicht mehr so intelligent halte wie früher.

Antworten
Mein Graz
5
23
Lesenswert?

@solder

Aluhut vergessen?

Antworten
Mein Graz
3
28
Lesenswert?

"Wir wurden auch von keinem Hotel in St. Jakob abgewiesen..."

M.W. betreibt der ehemalige "Freund" auch kein Hotel sondern eine Pension...

Wie viele von seine Freunden fühlen sich durch seine "Ehrlichkeit" verraten und verkauft?

Antworten
MoritzderKater
6
81
Lesenswert?

Warum quält uns die Kleine Zeitung immer wieder,....

.....mit Meldungen über den "ehrlichen???" und völlig realitätsfernen, ehemaligen Politiker?

Nach seinem Sonderauftritt in Ibiza, hatte er noch ein paar "helle" Minuten, in denen er seinen Rücktritt erklärte und sich für seine Aktion entschuldigte.
Wer ihm aber später die Tür ins Politikerleben wieder geöffnet hat, der ist genauso "gestört" wie er selbst.

Antworten
bernhardzitter
1
13
Lesenswert?

Kleine Zeitung.. warum quält uns ...

Ja warum erwähnt die Kleine Zeitung diesen Herren überhaupt ??? es interessiert niemanden wo dieser Typ Urlaub macht …

i

Antworten
fortus01
9
60
Lesenswert?

in China

ist gerade ein Sack Reis umgefallen.
Im übrigen bin ich der Meinung, dass die ehrenwerten Herren Strache und Gudenus wegen Hochverrats angeklagt werden müssen!

Antworten
cockpit
2
104
Lesenswert?

der HC redet von "ehrlich"

selten so gelacht!

Antworten
bernhardzitter
1
5
Lesenswert?

ehrlich ..

selten so gelacht …

Antworten
joschi41
15
7
Lesenswert?

Genau lesen

Strache hat nicht seine sondern die EHRLICHKEIT der Osttiroler hervorgehoben. Eine schöne Geste, finde ich.

Antworten
pink69
1
20
Lesenswert?

das

Wörtchen "ehrlich" aus seinem Munde ist wirklich einzigartig zu deuten.../egal in welches Wortgefüge es passt.

Antworten
Charly911
5
1
Lesenswert?

Richtige Christen verzeihen

Sie anscheinend nicht. Amen###

Antworten