AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

TourismusbilanzAuch im März Minus bei Nächtigungen

Deutlich weniger Nächtigungen im Defereggen.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Im März gab es schöne Skitage am Zettersfeld © Profer & Partner
 

Der heurige Winter verlief für die Touristiker in Tirol nicht nach Wunsch. Ein Minus bei den Nächtigungen beklagten neben den heimischen Touristikern auch jene aus den meisten Nord- und Südtiroler Regionen. In Osttirol muss man auch im März ein Minus hinnehmen. Und dieses beträgt gemessen am März des Vorjahres 1,3 Prozent. Das sind 2662 Nächtigungen. Besonders groß ist das Minus im Defereggental mit 11,57 Prozent. Kleiner ist es in der Nationalparkregion mit 1,59 Prozent. Dafür wurde in der Region Lienzer Dolomiten (1,2 Prozent) und im Hochpustertal (9,03 Prozent) mit einem Plus abgeschlossen. Da bisherige Gesamtwinterergebnis liegt bei einem Minus von knapp über drei Prozent, wobei die Osterferien im April noch Verbesserungen bringen könnten.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren