AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

InnsbruckMagomedovs erhalten nun Hilfe von höchster Stelle

Anwalt Brugger konnte mit Familienvater telefonieren. Bischof hat sich eingeschaltet. Platter und Co. befassten sich mit dem Thema.

03.06.2018 - Segnung der Antonius Kirche - Heinfels
Das Schicksal der Familie beschäftigt auch Bischof Glettler © Brunner Images
 

Man ist noch immer in Schockstarre ob der plötzlichen Verhaftung von Magomed Magomedov. „Ich konnte mit ihm telefonieren und ihm gut zureden“, informiert Anwalt und Politiker Sepp Brugger. Es gehe Magomedov nicht gut – er sei den Tränen laufend nahe. In Schockstarre sind nicht nur seine Familie und die zahlreichen Bekannten und Freunde.
Hinter den Kulissen bemüht sich mittlerweile auch Bischof Hermann Glettler für den Verbleib der Familie in Osttirol. Michael Gstaltmeyr, Sprecher der Diözese Innsbruck, bestätigte das auf Anfrage der Kleinen Zeitung.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

neumond
0
1
Lesenswert?

ist eher kontraproduktiv

wenn sich nicht gewähte, kirchliche, und gewählte, blanik und co., über im parlament beschlossene gesetze hinwegsetzen wollen.
wenn das beispiel macht, dann pfeif ich auch auf den rechtsstaat und seine gesetze.

Antworten