St. JakobHereinspaziert! Haus des Wassers feiert 15. Geburtstag

Am 22. September kann man beim Tag der offenen Tür in die Welt des Haus des Wassers in St. Jakob eintauchen.

Brigitte Eckle und Hermann Stotter © Kasupovic
 

Seit 15 Jahren betreibt der Nationalpark Hohe Tauern mit dem „Haus des Wassers“ in St. Jakob in Defereggen nun schon ein Zentrum für Umweltbildung. Dort werden die Inhalte der Klima- und Wasserschule in einer stationären Einrichtung unterrichtet.

In den vergangenen 15 Jahren konnten „wir über 22.000 Besucher verzeichnen“, sagt Brigitte Eckle, Leiterin des Haus des Wassers. Zudem konnten an 50.000 Teilnehmertagen über 60.000 Übernachtungen generiert werden. Laut Nationalparkdirektor Hermann Stotter „hat die Landesregierung kürzlich beschlossen, dass jedes Tiroler Kind den Nationalpark oder das Haus des Wassers einmal besucht“.

Am 22. September heißt es „hereinspaziert“ ins Haus des Wassers. Mit einem Tag der offenen Tür feiert die Umweltbildungseinrichtung von 10 bis 15 Uhr ihren 15. Geburtstag. „Es ist ein Tag für die ganze Familie“, sagt Eckle. Neben interessanten Informationen und Experimenten zum Wasser und zum Klima gibt es ein abwechslungsreiches Kinderprogramm mit Quiz, Mikroskopieren und Wasserspielen. Ab 11 Uhr wird im hauseigenen Holzbackofen Fladenbrot gebacken und ab 12.30 Uhr eine aktuelle Film-Dokumentation der „Swarovski Waterschool international“ gezeigt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.