AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

TrainingslagerKommt ein reicher China-Club nach Lienz?

Laut Gerüchten absolviert Tianjin Quanjian sein Trainingslager heuer in Osttirol. Die Stars: Pato, Modeste und Trainer Sousa.

FBL-ASIA-C1-CHN-GUANGZHOU-EVERGRANDE-TIANJIN-QUANJIAN
Alexandre Pato ist Teil der chinesischen Mannschaft © APA/AFP
 

Im vergangenen Jahr hielt sich das Interesse an den Fußball-Gästen in Grenzen: Der saudi-arabische Fußballklub al-Hilal absolvierte sein Trainingslager in Osttirol. Das könnte sich heuer grundlegend ändern. In Lienz wurden in den vergangenen Tagen Gerüchte laut, wonach der chinesische Club Tianjin Quanjian im Sommer kommen könnte. Stimmt das? „Könnte sein. Das ist jedoch noch alles andere als fix“, heißt es seitens der SLFC GmbH, die bereits in den vergangenen Jahre internationale Mannschaften nach Osttirol geholt hat. Sollte der Deal klappen, können sich die Osttiroler Fußball-Fans auf ein paar klingende Namen freuen. Derzeit sind der ehemalige AC Milan-Kicker Alexandre Pato aus Brasilien und der Franzose Anthony Modeste – man kennt ihn aus Köln-Zeiten – die Stars der Mannschaft. Trainiert werden sie vom Portugiesen Paulo Sousa, der als Spieler bei Juventus Turin und Inter Mailand aktiv war.

Wie viele dieser Stars nach Lienz kommen, ist offen. Schließlich wird sich im Sommer das Transferkarussell drehen und Pato könnte wieder zurück nach Europa wechseln. Allerdings hält sich auch das hartnäckige Gerücht, dass sich Barca-Legende Andres Iniesta dem chinesischen Club anschließt.

Neben Tianjin Quanjian dürften im Laufe des Sommers auch das französische Team Stade Rennes und Al-Hilal kommen. Untergebracht sind die Fußballer – wie gehabt – im Grand Hotel.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.